Luftaufnahme der Einfahrt des Fachwerkhauses

Die Land-WG: Hier werden Stadtmenschen zu Selbstversorgern

Drei Zimmer, Küche, Bad – nicht in dieser WG! Tief im Süden Niedersachsens, im beschaulichen 280-Seelen-Ort Klein Wiershausen, liegt der Muellerhof19 – eine Land-WG mit Hofbetrieb. Nur einen Steinwurf von der Studentenstadt Göttingen entfernt nutzen die Bewohner die Vorteile des Landlebens, bauen Obst und Gemüse an und halten Nutztiere. Hier wird nicht nur gemeinschaftlich gelebt, sondern auch versucht, sich gemeinschaftlich zu versorgen!

Das erfährst Du in diesem Artikel

Ein Dorf im Dorf

Kopf und Initiator des Ganzen ist Claus-Peter Müller, der von allen nur kurz und knackig „Pete“ genannt wird. Zusammen mit seinen beiden Geschwistern hat er vor einiger Zeit mehrere Immobilien im Ort geerbt. Der schwesterliche Hof grenzt direkt an seine Stallungen und auch das bäuerliche Anwesen des Bruders befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft. „Uns gehört das halbe Dorf“, lacht Pete. Dabei ist bereits sein Grundstück mit 260m² Wohnfläche, 800m² Nebengebäude, 3.000m² Garten und 1.500m² Gemüsefeld ein kleines Dorf im Dorf, das den WG-Bewohnern sowie zahlreichen Hühnern, Schafen, Gänsen, hofeigenen Bienen und neuerdings auch Laufenten ausreichend Lebensraum bietet.

Land WG: Laufenten auf dem Hof
Laufenten auf der Muellerhof-Land-WG

Zurück auf‘s Land

Pete wurde ganz in der Nähe geboren, verbringt aber den Großteil seines Lebens nicht auf Kuhweiden und Pferdekoppeln. Der gelernte Architekt wuchs in Hamburg auf. Anschließend war er in den Metropolen der Welt zuhause, lebte in London, Buenos Aires und Madrid. Heute wohnt er in Berlin – auch wenn ihn das neue Lebens- und Wohnprojekt nun die meiste Zeit natürlich wieder an seine idyllische Heimat bindet: „Ich bin eigentlich ein Stadtmensch, der zurückgekommen ist und ökologisch und nachhaltig leben möchte.“ Aus dieser Motivation heraus hat er das moderne und kreative Nutzungskonzept für den 150 Jahre alten Bauernhof entwickelt, das er jetzt nach und nach mit Leben füllt: „Wir suchen Leute, die Bock auf das Landleben haben. Generell geht es nicht darum, nur Wohnraum zu mieten und zu helfen, sondern vor allem auch die Nebengebäude kreativ zu nutzen – handwerklich und künstlerisch!“ So wie WG-Partnerin Leonie: Die 32-jährige Geographie-Studentin hat zuletzt Laufenten angeschafft und kümmert sich nun um eine artgerechte Haltung. Mitbewohner Tim hingegen baut zum Beispiel Gemüse an und plant seinen Job beim Arbeitsamt auf eine Teilzeitstelle runterzuschrauben. Der 22-Jährige möchte mehr Zeit für seine Projekte auf dem Hof haben.

Imker auf der Müllerhof-WG
Imkern auf dem Muellerhof

Mehrwert für das WG-Leben: Workaways und Glamping

Inzwischen können die WG-Bewohner auch mit der tatkräftigen Unterstützung von sogenannten „Workaways“ rechnen. Pete hat das Wohnprojekt auf der Work-and-Travel-Plattform „workaway.info“ im Internet registriert und freut sich immer über ambitionierte Menschen, die gegen Kost und Logis Lust haben, sich auf dem Hof zu verwirklichen, zu entschleunigen und dem WG-Trupp bei der Arbeit zur Hand zu gehen.

Ein Teil der Helfer kann problemlos im Wohnhaus untergebracht werden, auf zwei Etagen befinden sich sieben zusätzliche, vollwertig ausgestattete Zimmer. Im Sommer kommen noch die Nebengebäude als Unterkünfte dazu. Auf den Dachböden der Scheunen werden dann teilweise Zelte zum „Glamouros Camping“, kurz „Glamping“, aufgebaut. Hin und wieder begrüßen Pete und seine Mitbewohner auch Besucher, die mit dem eigenen Zelt kommen oder schlicht und einfach im Stroh schlafen möchten.

Der Aufenthalt sollte allerdings mindestens einen Monat betragen. „Wir möchten kein Hostel sein, sondern die Fluktuation im Rahmen halten und unsere Gäste auch richtig kennenlernen – das braucht natürlich eine gewisse Zeit“, erklärt Pete. Wenn du also auch mal Lust hast, bei Pete vorbei zu schauen, um ein bisschen Hof-WG-Luft zu schnuppern, dann kontaktiere den Müllerhof19 über Facebook.

Land-WG gegen Landflucht

Der starke Gemeinschaftssinn der WG überträgt sich auch auf das Dorf. Das Engagement, eine gewisse Infrastruktur zu schaffen und Leben in den Ort zu bringen, findet Anklang und wird tatkräftig von der IG, der Interessengemeinschaft „Schönes Klein Wiershausen“, unterstützt. Sie beteiligt sich zum Beispiel mit Spendengeldern an Partys, die auf dem Hof in Eigenregie organisiert werden und auf denen jeder willkommen ist, oder auch mal an den Kosten für neue Hühner. Schließlich darf sich die Dorfgemeinschaft gerne aus den Nestern bedienen und mit frischen Eiern eindecken. Ähnlich verhält es sich mit den vom Schlachter erlegten Nutztieren – eine Hälfte wird auf dem Hof gegessen, die andere wird unter Freunden, Nachbarn und Bekannten aufgeteilt. Die hohe Wertschätzung der selbst produzierten Nahrung ist Pete und seiner WG wichtig, insbesondere, wenn es sich um Tiere handelt. Sie achten auf einen bewussten Fleischkonsum und haben nichts für Massentierhaltung über.

Ein Lebens- und Wohnmodel als Referenz

Mit der Land-WG möchte Pete eine durchaus machbare Alternative zu gewöhnlichen Lebensmodellen aufzeigen und auch das Landleben attraktiv machen: „Eine gechillte, leicht an die solidarische Landwirtschaft angelehnte Hipster-Kommune mit Stadtmenschen auf dem Land, die geschickt gemeinschaftlich zusammen abhängen.“ Dabei schwingt bei ihm auf jeden Fall der Wunsch und die leichte Hoffnung mit, dass andere es ihm gleichtun und anhand des Beispiels „Muellerhof19“ noch weitere Höfe revitalisiert werden. Für die WG, die Workaways und Klein Wiershausen hat es sich sicherlich jetzt schon gelohnt.

Land WG: Laufenten auf dem Hof

Privathaftpflichtversicherung für deine WG

Du hast auch eine Idee für eine spannende Wohngemeinschaft? Vielleicht mit deiner Band, deiner Fußballmannschaft oder dem Lese-Club? Egal in welcher WG du lebst, der richtige Versicherungsschutz ist extrem wichtig. Einmal nicht aufgepasst, und schon kippst du versehentlich deinen Kaffee auf das Notebook eines Mitbewohners. Dann musst du für den Schaden aufkommen. Das können in diesem Beispiel ein paar Tausend Euro sein. Noch teurer wird es, falls Personen durch dich verletzt werden. Eine Privathaftpflichtversicherung übernimmt in solchen Fällen für dich die Prüfung, ob und in welcher Höhe du für einen Schaden haftest. Berechtigte Ansprüche begleichen wir und unberechtigte Ansprüche wehren wir für dich ab. Natürlich nur, wenn du diese Versicherung hast.

Hier findest du weitere Infos zum Versicherungsangebot der VGH und ÖVB (für alle aus Bremen und Bremerhaven).

Ein Angebot der
VGH ÖVB

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind geschlossen.