#

Verrückte Nächte: 5 Hotels mit dem gewissen Etwas

Für außergewöhnliche Urlaubserlebnisse musst du gar nicht in die Ferne schweifen. Niedersachsen bietet eine Fülle an Möglichkeiten – nicht nur für Funsport, Wellness und Co., sondern auch für Übernachtungen der anderen Art. Ob im Schloss oder in der Wildnis, dekadent oder bestechend einfach: Wir haben 5 spannende Schlafstätten für dich ausfindig gemacht, die Ihresgleichen suchen.

1. Ein Fass für jede Nacht

Wenn das keine runde Sache ist – in Soltau gibt es einen Campingplatz mit Schlaf-Fässern. Die sind nicht etwa von der beengten Sorte, wie das Fass, in dem der antike griechische Philosoph Diogenes gehaust haben soll. Die moderne, niedersächsische Version – auch Camping-Fass genannt – ist ganze 4,30 Meter lang und hat 2,20 Meter im Durchmesser. Platz genug für dich und drei weitere Personen. Auf den ersten Blick besteht die Inneneinrichtung lediglich aus einem Doppelbett und zwei aufbaubaren Kinderbetten. Doch wir Niedersachsen sind ja clever: Unter der großen Schlafstätte verstecken sich ein ausziehbarer Tisch und jede Menge Stauraum fürs Gepäck. Schau doch mal rein! In der kalten Jahreszeit sorgt eine Infrarotheizung an der Decke für kuschelige Wärme. Und wenn du duschen oder mal aufs Örtchen willst: Nebenan steht eine ganz neue sanitäre Anlage. All das bietet dir der Campingplatz „Auf dem Simpel“.

2. Auszeit für Knollen-Fans

Du magst Pommes frites, Reibekuchen und stehst überhaupt auf alles, was aus Erdäpfeln gemacht direkt vom Acker auf den Tisch kommt? Dann bist du im 1. Deutschen Kartoffelhotel in der Lüneburger Heide genau richtig. Du findest es im Osten Niedersachsens, genauer gesagt im wendländischen Küsten-Lüchow. Dort gibt es nicht nur ein Restaurant mit allen Varianten und Finessen der rustikalen Kartoffelküche. Auch Wellness erwartet dich dort – mit klassischen Pflegeprodukten und natürlich mit viel Gutem aus der Knolle. Leckeres Essen, gemütliche Zimmer und tiefe Entspannung – das und mehr gibt es unter dem Dach des alten, restaurierten Bauernhofs.

3. Ideal für alle Wipfelstürmer

Du möchtest auf Tuchfühlung mit der Natur gehen? In luftiger Höhe und mit besonders frischer Luft? Kannst du haben. Und zwar im Baumhaushotel Solling. 2008 eingerichtet, ist es die erste Übernachtungsmöglichkeit dieser Art in Niedersachsen. Das ungewöhnliche Hotel liegt mitten im Naturpark Solling-Vogler, ganz im Nordwesten unseres schönen Bundeslands. Die neun Baumhäuser sind in mehreren Metern Höhe an tragfähigen Stämmen und Ästen angebracht oder stehen auf Stelzen. Sie bieten Platz für zwei bis sechs Personen. Besonders nah kommen sich Pärchen in den drei ganz neuen Baumzelten: Festgezurrt zwischen mehreren Bäumen schweben sie 1,5 Meter über dem Waldboden. Wenn du willst, kannst du die abdeckende Zeltplane entfernen. Dann ist nur noch ein Fliegengitter zwischen dir und der Natur.

Ein Beitrag geteilt von Tentsile (@tentsile) am

p p

Unbeschwerte Freizeit

Wusstest du eigentlich, dass die gesetzliche Unfallversicherung nicht greift, wenn dir in deiner Freizeit was passiert?

Deshalb ist es sinnvoll, eine private Unfallversicherung zu haben. Im Ernstfall kannst du dich ganz aufs Gesundwerden konzentrieren. Wir sorgen dafür, dass dein Unfall nicht auch noch zur finanziellen Belastung wird. Du kommst aus Bremen oder Bremerhaven? Hier geht’s zu den Infos zur privaten Unfallversicherung der ÖVB.

4. Schlafen unter wilden Tieren

Der Serengeti-Park ist weit über die niedersächsische Landesgrenze hinaus bekannt. Kein Wunder, versammelt er doch 1.500 freilebende Wildtiere aus allen Ecken der Welt mitten in der Lüneburger Heide. Das bedeutet Safarispaß im eigenen Auto für Groß und Klein. Aber da geht noch mehr. Was du vielleicht nicht weißt: Du kannst dort auch auf abenteuerliche Weise übernachten. Zum Beispiel mit deinem eigenen Wohnmobil auf Stellplätzen der Masai-Mara-Anlage. In einer mobilen Ranger-Lodge suchst du dir sogar selbst einen passenden Platz für die Nacht aus – immer in direkter Nähe der faszinierenden Tierwelt. Giraffen, Gnus, Zebras oder Strauße sind zum Greifen nah. In weiteren, festen Lodges an verschiedenen Stellen des Parks kannst du das ebenfalls erleben, allerdings mit noch mehr Komfort.

Tipp

Der Serengeti-Park ist in der Saison 2018 vom 17. März bis 04. November täglich von 10 bis 17 Uhr (Wochenenden: 10 bis 18 Uhr) geöffnet. Die Kassen schließen immer um 16 Uhr. Bis zu diesem Zeitpunkt ist auch die letzte Einfahrt in den Tierpark möglich.

5. Einfach mal nobler nächtigen

Falls es etwas feudaler sein darf: Wie wäre es mit 5-Sterne-Luxus im Schlosshotel Münchhausen? Das altehrwürdige, restaurierte Gemäuer aus dem 16. Jahrhundert bietet auch ungekrönten Häuptern in 68 Suiten und Zimmern eine standesgemäße Unterbringung auf hohem Niveau. Da darfst du dich schon mal als kleiner Lord oder anmutige Lady fühlen. Deinen gehobenen Ansprüchen kommt sicher auch der fast 20 Meter lange Innen-Pool entgegen. Weitere Möglichkeit zum Verlustieren eröffnen die großzügige Parkanlage, der 18-Loch-Golfplatz und der umfangreiche Wellness-Bereich. Da versteht es sich von selbst, dass die Renaissance-Idylle im Weserbergland auch einen süperben Ruf als Hochzeitslocation hat.

Luxuriöser Aufenthalt im Schlosshotel © 2018 Schlosshotel Münchhausen

Finde dein eigenes Abenteuer

Du bist auf den Geschmack gekommen, hast aber deine ganz besondere Liegestatt noch nicht gefunden? Dann schau doch mal hier, was das Reiseland Niedersachsen sonst noch so zu bieten hat: Schlafstätten so vielfältig wie unser Bundesland.

Ähnliche Artikel