#

Sabbatical: So klappt die Auszeit vom Job reibungslos

Du möchtest deine Komfortzone verlassen und eine längere Auszeit vom Job nehmen? Wir verraten dir, wie du erfolgreich ins Sabbatical gehst und motiviert zurückkommst.

Sabbatical – viele träumen davon, wenige nehmen es

Den Alltag hinter dir lassen und einfach das unternehmen, wozu du schon lange Lust hast, wäre das nicht schön? Traumhaft – auf große Reise gehen, ein Lieblingsprojekt umsetzen, mehr Zeit für die Familie haben! So denken viele, aber die wenigsten setzen den Traum vom Aussteigen auf Zeit in die Tat um. Nur jeder zehnte deutsche Arbeitnehmer hat 2016 ein Sabbatical genommen – doppelt so viele konnten es sich vorstellen, so die „Sabbatical-Studie“ des Karrierenetzwerks Xing. Gut 17 Prozent der Befragten gaben an, ein Sabbatical im Unternehmen sei schlicht nicht möglich gewesen. Die Mehrheit, knapp 70 Prozent, hatte generell kein Interesse an einem Sabbatjahr.

Wofür Arbeitnehmer die Pause vom Berufsleben nutzen

Über die Hälfte der Arbeitnehmer, die ein Sabbatical einlegen, nutzt die Auszeit zur geistigen und körperlichen Erholung. Andere reisen in ferne Länder oder verwenden die Zeit für ihre persönliche Weiterentwicklung. Ein geringer Teil pflegt Angehörige oder widmet sich der Kindererziehung. Die Dauer der Auszeiten ist ganz unterschiedlich, reicht von drei bis sechs Monaten bis zu einem ganzen Jahr. Großunternehmen und Konzerne bieten für das Sabbatical mittlerweile spezielle Betriebs- und Tarifvereinbarungen an.

Sabbatical – neues Wort für eine uralte Tradition

Der Ursprung ist religiös und uralt: Sabbat ist die Bezeichnung des jüdischen Ruhetags. Der Begriff Sabbatical kommt aus dem Amerikanischen und bedeutet so viel wie „eine Pause einlegen“, um neue Energien zu tanken. In Deutschland ist der Begriff noch jung: Er hielt 2004 Einzug in den Duden. Sabbaticals gab es zuerst an den Universitäten in Israel, dann in den USA und später auch in Europa. Ziel war es, Professoren von der Lehre freizustellen, damit sie sich in ihrem Sabbatjahr ganz ihren Forschungsprojekten widmen konnten.

Von wegen angestaubt und konservativ: Beamte haben in Deutschland schon seit Ende der 1980er-Jahre die Möglichkeit, sich eine vorübergehende Auszeit zu gönnen. Ihr Anspruch darauf ist rechtlich verbrieft. Ein Sabbatical im öffentlichen Dienst ist daher gesetzlich einfacher organisiert.

Man liegt auf einem Berggipfel und liest ein Buch.
Einfach die Seele baumeln lassen und vom Berufsleben eine Auszeit nehmen!
Frau entspannt auf dem Wohnzimmerboden und lässt die Beine auf dem Sofa baumeln.
p p

Sabbatical im Ausland

Ob Weltreise, Auslandsaufenthalt oder Schüleraustausch – bei Krankheit ist das Fernweh schnell vorbei. Vor allem im Ausland kann ärztliche Hilfe sehr teuer werden, und die gesetzliche Krankenkasse zahlt oftmals nicht. Eine sichere Versorgung im Ernstfall bietet dir eine Reisekrankenversicherung. Bei der VGH findest du einen Versicherungsschutz für dich und deine Familie. Auf unserer Webseite informieren wir dich über unsere Angebote.

Die verschiedenen Sabbatical-Modelle

Ein Sabbatical ist juristisch eine einvernehmliche vertragliche Arbeitsbefreiung. Dabei ruht die Pflicht zur Arbeitsleistung für einen vereinbarten Zeitraum. Es gibt verschiedene Sabbatical-Modelle:

  • Beim Ansparmodell können sich Arbeitnehmer Urlaubstage, die über das gesetzliche Mindestmaß von 24 Erholungstagen hinausgehen, auf einem Zeitwertkonto zusammen mit ihren geleisteten Überstunden gutschreiben lassen und diese Zeit dem geplanten Sabbatjahr zurechnen.
  • Die Teilzeitlösung: Du kannst für die Ansparphase auch Teilzeit mit deinem Arbeitgeber vereinbaren, doch tatsächlich Vollzeit arbeiten. Die zusätzlichen Stunden wandern auf das Zeitwertkonto.
  • Beim Geldmodell verzichtest du während der Ansparphase auf einen bestimmten Teil deines Gehalts. Diese Summe wird dem Zeitwertkonto gutgeschrieben.

Alternativmodelle für die Auszeit vom Job

Manche Unternehmen unterstützen Mitarbeiter finanziell bei einer beruflichen Auszeit, wenn diese sich sozial engagieren, um sich in der Öffentlichkeit oder bei zukünftigen Bewerbern möglichst gut zu präsentieren. Dieses Modell nennt sich Corporate Volunteering. Die Mitarbeiter verpflichten sich im Gegenzug, ihre Erfahrungsberichte auf der Unternehmenshomepage zu veröffentlichen.

Auch die Elternzeit [OM1] eignet sich für ein Sabbatical, wenn das Kind unter acht Jahre alt ist. Unbezahlter Sonderurlaub wäre eine weitere mögliche Alternative.

Versicherungsschutz während des Sabbatjahres

Sabbaticals sind Teil eines versicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisses. Es sei denn, die Auszeit ist ein unbezahlter Urlaub oder du hast gekündigt. Kranken-, Arbeitslosen-, Renten-, Unfall- und Pflegeversicherung laufen also in der Regel wie gewohnt weiter. Der Freistellung muss aber eine schriftliche Vereinbarung zugrunde liegen.

Wenn du planst, für längere Zeit ins Ausland außerhalb der EU zu gehen, solltest du unbedingt eine Auslandskrankenversicherung abschließen und dich über notwendige Impfungen schlau machen. Ansonsten musst du im Ernstfall womöglich hohe Arzt- und Krankenhauskosten aus eigener Tasche bezahlen. Die deutschen Krankenkassen zahlen für Behandlungen in den meisten Nicht-EU-Ländern und auch in einigen EU-Ländern nicht.

Ähnliche Artikel