Radtouren Niedersachsen. Zwei Mountainbiker fahren durch den Wald

Meer, Berge und Kultur: 3 tolle Radtouren in Niedersachsen

Als vielseitiges Bundesland hat Niedersachsen natürlich auch für Radfahrer eine Menge zu bieten: Sportlich durch den Wald, gemütlich einen Deich entlang radeln oder mit dem Drahtesel interessante Städte entdecken – die Möglichkeiten sind zahlreich. Bei diesen drei Routen ist für jeden Zweiradfan eine passende dabei.

Das erfährst Du in diesem Artikel

1. An der Nordseeküste

Du startest die Tour in Norden, einem malerischen ostfriesischen Städtchen, das du auch gut mit dem Zug erreichen kannst. Dort gibt es drei historische Windmühlen und das Ostfriesische Teemuseum im Alten Rathaus zu erkunden. Die Strecke führt mit schöner Aussicht aufs Meer am Deich entlang. Wenn du Gegenwind hast, musst du eventuell etwas fester in die Pedale treten. Schließlich kommst du nach Greetsiel. Dort entspannst du mit Blick auf den idyllischen Kutterhafen und gönnst dir ein Fischbrötchen. Auf dem Rückweg nach Norden kannst du, wenn du möchtest, auch ein wenig abkürzen: Statt am Meer entlang fährst du über Land zurück.

Radtour mit Meerblick

Übrigens: Die niedersächsische Küste hat natürlich noch viele andere Radtouren zu bieten, die sich lohnen. Der Nordseeküsten-Radweg zieht sich über 6.000 Kilometer hinweg durch acht europäische Länder und vielseitige Landschaften und Städte. In Niedersachsen liegen zum Beispiel Norden, Wilhelmshaven, Varel, Bremerhaven und Cuxhaven auf der Strecke. Du kommst vorbei an Fischerdörfern und Leuchttürmen und erlebst das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer. Such dir einfach einen passenden Streckenabschnitt aus und folge der D-Route 1.

Per App durch Niedersachsen navigieren

Damit du auf deiner Radtour immer den richtigen Weg findest, hilft dir die App Rad-Navi Niedersachsen. Sie zeigt dir die beste Fahrradstrecke von einem Ort zum anderen. Per Text- und Sprachausgabe kannst du dich dann navigieren lassen – auch offline. Die App zeigt dir außerdem Tourenvorschläge und interessante Orte in der Umgebung.

2. Mit dem Mountainbike im Harz unterwegs

Im Harz gibt es eine Menge Mountainbike-Routen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Der „Wild Man’s Trail“ ist ziemlich herausfordernd, trägt seinen Namen also durchaus zu Recht. Start und Ziel ist die Tourist-Information in Clausthal-Zellerfeld. Die anspruchsvolle Berg-Tal-Tour umfasst etwa 31 Kilometer Strecke und führt durch die Orte Wildemann, Lautenthal und Bockswiese. Hinter Lautenthal musst du einen steilen Anstieg meistern. Insgesamt ist die Tour abwechslungsreich und führt dich durch Misch- und Fichtenwälder. Außerdem interessant: Entlang der Strecke kannst du dich über den Bergbau im Harz informieren – im Besucherbergwerk Wildemann oder im Bergbaumuseum Lautenthal. Neben der sportlichen Herausforderung gibt es also auch noch viele neue Eindrücke für dich.

Über Stock und Stein

Radtour vorbereiten: Woran du denken solltest

Damit dein Ausflug auch wirklich ein tolles Erlebnis wird, ist die richtige Planung wichtig:

  • Checke rechtzeitig dein Fahrrad und prüfe, ob alles funktioniert und die Reifen aufgepumpt sind.
  • Eine Luftpumpe und ein Notfallset mit Werkzeug sorgen dafür, dass du bei einer Panne entspannt bleiben kannst.
  • Denk an eine Fahrradkarte oder – falls du per App navigierst – an einen Zusatzakku für dein Handy.
  • Nimm genug zu essen und vor allem zu trinken mit.

 

3. Kultur-Tour zwischen Burgdorf und Celle

Auf dieser knapp 60 Kilometer langen Route kannst du viele Sehenswürdigkeiten erleben und dich nebenbei noch sportlich betätigen. Die Wege sind gut befahrbar und weil es sich um eine Rundtour handelt, bleibt es stets spannend. Los geht es am Bahnhof in Burgdorf. In der Innenstadt gibt es schöne Fachwerkhäuser zu sehen. Über den Ortsteil Dachtmissen erreichst du die Bockwindmühle in Hänigsen, die aus dem 18. Jahrhundert stammt. Du fährst weiter nach Wienhausen, wo du ein beeindruckendes Zisterzienser-Kloster mit prächtigen Wandmalereien besichtigen kannst. Das folgende Stück der Tour führt dich auf dem Aller-Radweg malerisch am Wasser entlang. In Celle kannst du dann das Barockschloss besichtigen und ein bisschen entspannen. Auf dem Rückweg schaust du dir dann noch die Kapelle in Otze an. Sie stammt aus dem 14. Jahrhundert und hat einen wirklich schönen Innenraum.

Zwischen Schloss und Kloster

Radtouren Niedersachsen. Zwei Mountainbiker fahren durch den Wald

Fahrradversicherung

Du bist viel mit dem Fahrrad unterwegs und dein Zweirad ist dir schon richtig ans Herz gewachsen? In der Hausratversicherung der VGH gibt es den zusätzlichen Schutzbaustein Fahrraddiebstahl. Falls dein gesichertes Rad trotzdem gestohlen wird, erhältst du den vollen Neuwert zurück. Der Schutz gilt überall und zu jeder Tages- und Nachtzeit. Du kommst aus Bremen oder Bremerhaven? Hier findest du die Infos zur Hausratversicherung der ÖVB.

Ein Angebot der
VGH ÖVB

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind geschlossen.