add-lineclose-linedeezerfacebook-fillinstagram-fillitunesloading-fillmenu-linenext-linepause-lineplay-fillprev-linesearch-linespotifysubtract-linetwitter-fillGroupyoutube-fill

Neue Hobbys finden

9 kreative Ideen von Urban Jungle bis Selfcare

Eigentlich paradox: Normalerweise klagen wir darüber, nicht genug Zeit für uns selbst zu haben. Jetzt, wo der Alltag runtergefahren ist, haben wir sie und wissen oft nicht wirklich, was wir mit uns anfangen sollen. Vielleicht suchst du schon länger nach einer eigenen, kleinen Leidenschaft oder du bist erst in Lockdownzeiten an die Grenzen deiner eigenen Beschäftigungsfähigkeit gestoßen. Egal, was dich hierher verschlägt: Unser Guide zum Thema „Hobbys finden“ wird dich auf neue Ideen bringen. Falls du dich also schon mal gefragt hast, was Needle Punching ist oder wie Selfcare bitte ein Hobby sein soll – hier erfährst du es.

Redakteurin Annika Adler
von Annika Adler16 Februar, 2021
hobbys finden
Das Wichtigste in 60 Sekunden

Vielen Menschen fällt gerade in Zeiten der Pandemie auf, dass sie sich nur schlecht mit sich selbst beschäftigen können. Glücklicherweise gibt es zwischen Urban Jungle, Needle Punching oder DIYS jede Menge Möglichkeiten, sich selbst zuhause zu unterhalten. Und das brauchen wir auch: Hobbys liefern uns den Ausgleich, der uns im Alltag oft fehlt. Und dafür müssen sie nicht unbedingt sinnvoll sein.

Hobbys finden: gar nicht so einfach!

Nicht jeder kann sich stundenlang mit sich selbst beschäftigen. Das ist vollkommen normal. Trotzdem kann es vorkommen, dass man mit neidischem Blick auf die Leute schaut, deren Freizeit vor lauter Leidenschaften quasi überquillt. Tausend Dinge, für die sie sich interessieren, tausend Möglichkeiten, seine Zeit zu verbringen. Das klingt erfüllend. Aber was sind eigentlich Hobbys? Zählt es, den ganzen Tag vorm Fernseher zu sitzen und sich eine Serie nach der nächsten um die Ohren zu hauen? Oder ist das reine Beschäftigungstherapie? 

Das kannst du nur selbst entscheiden. Denn letzten Endes sind Hobbys nichts Anderes als Aktivitäten, denen man gerne und mehr oder weniger regelmäßig in seiner Freizeit nachgeht, um sich zu unterhalten oder um sich zu entspannen. Diese lockere Definition scheint erstmal viele Möglichkeiten zu eröffnen – bis man an den obigen Punkt kommt. Denn heutzutage ist es fast schon ein Unding geworden, seine Zeit mit Dingen zu verbringen, die nicht direkt als produktiv oder wertvoll bezeichnet werden können. Nichtstun ist erst recht keine Option. Das ändert allerdings nichts daran, dass wir Hobbys aller Art brauchen, um eine gesunde Work-Life-Balance herzustellen. Bei Hobbys hat man keine Deadlines, man muss keine Leistung erbringen, man braucht sie nicht, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen. „Es ist wichtig auch mal Dinge zu tun, die nicht besonders ergebnis- oder leistungsorientiert sind, sondern Freude und Ausgleich zu Anderem ermöglichen", weiß auch Diplom-Psychologin und Selfcare-Expertin Ulrike Scheuermann. 

Ja, ein neues Hobbys zu finden kann schwer sein – muss es aber nicht. Denn egal, wie sinnlos ein Hobby zunächst erscheint: Wenn es dir Spaß macht oder dich entspannt, hat es seinen Zweck erfüllt. Probiere dich einfach aus!

1 Einen Urban Jungle aufbauen

Hobbys finden anpflanzen

Wer sowieso viel Zeit zuhause verbringt, sollte die Möglichkeit nutzen, seine Wohnung aufzuhübschen, beispielsweise mit Pflanzen. Die filtern nämlich nicht nur deine Muffel-Luft, sondern sind auch eine super Option für alle, die ein neues Hobby finden möchten. Man kann viel Zeit und Mühe in Recherche und Pflege investieren und, wie es sich für ein ordentliches Hobby gehört, auch eine Menge Geld dafür ausgeben. Manche seltenen Pflanzen mit besonders gemusterten Blättern können mehrere hundert Euro kosten. Verrückt, oder? Vielleicht solltest du lieber mit etwas starten, mit dem du bei falscher Pflege nicht direkt dein Erspartes verlierst. Zum Beispiel mit einer Glücksfeder, die optisch an Farn erinnert und bis zu 60 cm groß wird. Such dich doch einfach mal durch die zahlreichen Onlineshops, die dir deine grünen Lieblinge mittlerweile bis vor die Haustür liefern. Pileaperge.com sagt dir zum Beispiel genau, welche Pflanzen für dich die Richtigen sind – in Abhängigkeit von Größe, Zimmerausrichtung, Erfahrung und Lebensumständen. Oder du schaust auf Ebay Kleinanzeigen, ob deine Nachbarn ein paar Ableger loswerden wollen. Achte aber unbedingt darauf, wieviel Licht deine zukünftigen Schützlinge brauchen: Sonst kann der Spaß ein schnelles Ende haben. Viele Tipps für Anfänger-Pflanzen, deren Pflege und was du tun kannst, wenn die Kleinen Probleme bereiten, findest du z.B. auch bei Plantfluencern wie Marienova

Pflanzen aus Lebensmittelabfällen ziehen

Möchtest du deinen Urban Jungle zum noch größeren DIY-Projekt machen, kannst du dir überlegen, ob du die Pflanzen selbst nachziehst: zum Beispiel aus Lebensmittelabfällen. Wunderbar geeignet sind dafür Kräuter, der Strunk einer Ananas oder auch Ingwer. Am einfachsten geht es jedoch mit der Frühlingszwiebel. Du musst nur die untersten zwei bis drei Zentimeter mit den Wurzeln in ein Glas Wasser stellen (nicht versenken, sondern lediglich die Wurzel bedecken) und das Wasser alle paar Tage wechseln. Schon nach knapp einer Woche kannst du sehen, wie die Pflanze nachwächst. Wenn es dir weniger um Praktikabilität und mehr um schöne Deko für dein Heim geht, solltest du auf Avocadokerne setzen. Einfach in den oberen Teil (mit der Spitze) ein paar Zahnstocher stecken, sodass der Kern auf einem Glas befestigt werden kann. Das untere Drittel sollte sich im Wasser befinden. Und dann: warten. Nach einigen Wochen bricht der Kern auf und es bilden sich kleine Wurzeln. Am Ende kannst du daraus ein schönes, kleines Bäumchen ziehen.

2 Töpfern ohne Brennofen

Toepfern mit Trockenton als Hobby Idee

Möchtest du ein neues Hobby finden, ist Töpfern vielleicht genau das Richtige für dich. Es ist nämlich viel weniger aufwendig, als man denkt. Es gibt eine große Auswahl an günstigem, lufttrocknendem Ton, für den du keinen Brennofen und keine Töpferscheibe brauchst. Einfach mit den Händen formen und mit Hilfsmitteln deiner Wahl, z.B. kleinen Holzstäbchen, Blättern oder Stoffen, mustern. So kannst du eigene Kerzenständer, Schälchen oder Figuren basteln. Nach ein bis zwei Tagen Trockenzeit sind deine Kreationen bereit, bemalt zu werden. Dafür solltest du Acryl- oder Lackfarben verwenden. Die versiegeln den Ton zusätzlich, sodass du ihn zumindest feucht abwischen kannst. Als Suppenschüsseln solltest du sie trotzdem nicht verwenden. Und auch die Spülmaschine ist keine gute Idee.  

3 Puzzeln oder Malen nach Zahlen

malen als hobby

Wenn du dich selbst nicht in der Lage siehst, ein eigenes Bild zu malen oder es dir einfach zu viel Arbeit ist, lass die Kindheitstage wieder aufleben. Malen nach Zahlen macht noch immer genauso viel Spaß wie früher und am Ende bist du (mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit) mit dem Ergebnis zufrieden. Außerdem musst du nicht haufenweise Farben kaufen, die dann im Schrank vertrocknen, sondern hast immer genau das parat, was du gerade brauchst. Möchtest du ein anspruchsvolleres Hobby finden, bei dem du künstlerisch trotzdem nicht gefordert wirst, probier’s mit Puzzeln. Das größte Puzzle von Ravensburger hat übrigens 40.320 Teile. Damit bist du auf jeden Fall ein Weilchen beschäftigt.

4 Geocaching-Rätsel lösen

Mann mit Handy beim Geocaching

Du bist zuhause schon mit Streaming-Abos ausgerüstet und willst ein neues Hobby finden, bei dem du auch mal an die frische Luft kommst? Wir hätten einen Vorschlag, der spannender ist als täglich nur spazieren zu gehen. Eine Schnitzeljagd. Besser gesagt, eine Schnitzeljagd mit elektronischen Hinweisen – Geocaching. 

Was ist Geocaching? Beim Geocachen suchst du mithilfe eines GPS-Navigationsgeräts (am Anfang reicht auch ein Smartphone) nach versteckten Gegenständen. Um an die Koordinaten zu kommen, musst du Rätsel lösen und dich dann durch mehr oder weniger anspruchsvolles Terrain schlagen. Das ist ganz dir überlassen. Du musst dafür nicht mal in der Natur unterwegs sein – es gibt auch in Städten haufenweise Geocaches zu finden. Auch die Schwierigkeit der Rätsel kannst du vorher selbst bestimmen.

Solltest du dich zum absoluten Geocaching-Profi entwickeln oder einfach nur deinen Spaß am Wandern entdeckt haben, lohnt es sich, über eine Absicherung im Falle eines Unfalls nachzudenken.

UnfallversicherungWenn beim Geocaching mal die anspruchsvollere Route gewählt wird

5 Yoga

Yoga für Maenner die Hobby suchen

Nicht gerade eine der originellsten Hobby-Ideen? Dann ist dir vielleicht nicht bewusst, wie viele Möglichkeiten dir Yoga bietet. Du willst beweglicher werden? Yin Yoga. Du willst dich richtig anstrengen und trainieren? Ashtanga Yoga. Du willst einfach entspannen? Hatha Yoga. Wenn du ein neues Hobby finden möchtest, bei dem du dich bewegst und das du ganz individuell darauf abstimmen kannst, worauf du gerade Lust hast, ist Yoga die richtige Antwort. Vom schweißtreibenden Workout bis zur Meditation gibt es haufenweise Videos im Internet, die dir zeigen, wie’s geht. Und dafür musst du nicht mal den ganzen Tag in enganliegenden Sportklamotten Tee trinken (kannst du aber). 

6 Die eigenen Möbel upcyceln

Wenn man viel Zeit zuhause verbringt, kann es schon mal vorkommen, dass man die eigenen Möbel nicht mehr sehen kann. Die alte IKEA-Kommode, die zwar langweilig, aber auch zu praktisch ist, um sie einfach zu entsorgen? Um ein neues Hobby zu finden müssen auch Opfer erbracht werden – diese Kommode könnte eines davon sein. Denn die vielen, unkomplizierten DIY-Videos, die zum Thema „Kommode pimpen“ im Netz kursieren, werden dich auf jeden Fall in Versuchung bringen.

Für’s Möbel-Upcycling ist es auf jeden Fall hilfreich, wenn du zuhause werkzeug-technisch bereits ausgestattet bist. Vieles von dem, was du zusätzlich brauchst, kannst du einfach und günstig im Internet bestellen oder im Baumarkt besorgen.

7 Endlich Kontrolle über die Ernährung

gesund kochen als hobby

Kochen zur Leidenschaft zu machen, das klingt nach keiner der revolutionärsten Hobby-Ideen. Aber sieh es doch mal so: Wer ein neues Hobby finden möchte, sollte auch das, was er bisher eh schon – oft gedankenlos – gemacht hat, in Erwägung ziehen. Und Ernährung hat einen riesigen Einfluss auf unser psychisches Wohlbefinden und unsere Gesundheit. Warum also nicht etwas mehr Zeit hinein investieren? Recherchiere, was dir wichtig ist und probiere aus, was dir schmeckt. Teste vegetarisch-vegane Alternativen zu Gerichten, die du kennst. Erweitere deinen Gewürzschrank über Salz, Pfeffer und Paprika hinaus. Ganz besonders, wenn du dich gerne nicht nur gesünder, sondern auch umweltbewusster ernähren möchtest, werden solche Umstellungen nicht über Nacht stattfinden. Auf Portalen wie Klimatarier.com gibt es einen CO2-Rechner, der dich dabei unterstützen kann. Du kannst dort einzelne Lebensmittel oder ganze Rezeptzutaten auf einen virtuellen Teller packen und sehen, wie es um die CO2-Emissionen des Produktes oder Gerichtes steht. Die Teller kannst du vergleichen, um zu sehen, welches Rezept die bessere Umweltbilanz hat. Außerdem findest du dort umweltbewusste Kochinspiration, die dich auf leckere, neue Ideen bringen kann. Die Gäste deiner kommenden Dinner-Partys werden es dir danken. 

8 Needle Punching

Du kennst Nähen, Sticken, Stricken. Du kennst Häkeln. Aber kennst du schon Needle Punching? Was sich zuerst nach einem mittelprächtigen Actionfilm aus den frühen 2000ern anhört, ist eigentlich eine der kreativeren Hobby-Ideen. Die deutsche Bezeichnung „Stanznadel“ macht nicht ganz so viel Lust auf mehr, beschreibt aber auch gut, worum es geht. Mit der Stanznadel sticht man Garn in einen Stoff, z.B. Leinen. Der kann von oben oder unten bearbeitet werden, je nachdem, ob man lange Schlaufen oder flache Nähte möchte. Geknotet werden muss nichts, die vielen engen Schlaufen halten von ganz allein. So können unterschiedliche Farbflächen oder Outlines gepuncht werden, die dann ein Bild ergeben. Der Anfängervorteil beim Needle Punching: Man kann wenig falsch machen und das Muster bzw. Bild kann vorher schon auf den Stoff aufgemalt werden. Dann müssen nur noch die eingezeichneten Linien nachgestochen werden.

9 Mach dich selbst zu deinem Hobby

Ulrike Scheuermann als Selfcare Expertin zum Thema neue Hobbys
Ulrike Scheuermann, Selfcare-Expertin

Selfcare ist in den letzten Jahren insbesondere auf Social Media zum großen Thema geworden. Das spricht mehr für die Relevanz des Ganzen als für seine Oberflächlichkeit. Denn Selfcare fängt bei einem ausgiebigen Bad mit Gesichtsmaske an und endet bei einem gesunden Selbstbild und merkbarer Ausgeglichenheit. Und das Beste: Wer Selfcare betreibt, dem kann nicht mal Egoismus vorgeworfen werden. „Selfcare ist das Gegenteil von Egoismus: Selfcare ist eigentlich World Care“, sagt Diplom-Psychologin Ulrike Scheuermann. Denn durch die Selbstfürsorge würden wir auch sozial verträglicher werden. Natürlich bedarf es dafür mehr als ein paar ruhigen Minuten mit einem Entspannungstee – aber es fängt damit an, sich Zeit für sich selbst zu nehmen und Aufmerksamkeit in sich und den eigenen Körper zu investieren. Wer Selfcare nicht nur als kleinen Ausgleich betreiben, sondern darin ein neues Hobby finden möchte, hat jede Menge Möglichkeiten. Ulrike Scheuermann hat beispielsweise auf Basis der aktuellen psychologischen Forschung sieben Felder identifiziert, bei denen es sich lohnt, auf sich selbst zu achten. Neben dem eignen Körper sind das auch Gefühle, Schlaf, Beziehungen oder sogar die Gestaltung der eigenen vier Wände. Es gibt also jede Menge Dinge, bei denen du ansetzen kannst. Und das lohnt sich. Auch Ulrike Scheuermann ist sich sicher: „Selfcare ist kein Modetrend, sondern eine Lebenshaltung und ein Schlüssel zu einem erfüllten Leben.“ Das zum Hobby zu machen, klingt doch nicht schlecht, oder?

Auch interessant

Weitere Themen