add-lineclose-linefacebook-fillinstagram-fillloading-fillmenu-linenext-lineprev-linesearch-linesubtract-linetwitter-fillGroupyoutube-fill

Hochzeitslocations in Niedersachsen und Bremen

Die 10 schönsten Plätze, um den Sprung zu wagen

„Marry you“ von Bruno Mars, „Perfect“ von Ed Sheeran oder „Sag einfach ja“ von Tim Benzko: Alles Songs, die das große JA zur großen Liebe feiern. Ihr seid dabei und wollt eure Hochzeit in Niedersachsen feiern? Dann haben wir hier 10 Ideen für Hochzeitslocations in Niedersachsen und Bremen für euch, die euch berühren und verblüffen werden.

Lisa Vogt Redakteurin JetztLosleben VGH
von Lisa Vogt8 Januar, 2021
Nach der Zeremonie im Wald wird in der Hochzeitslocation in Niedersachsen Wald Hotel Freigeist gegessen und gefeiert
Das Wichtigste in 60 Sekunden

Eine Hochzeit am Strand, am Malecón in Havanna und doch in Niedersachsen oder – warum nicht groß denken? – im Schloss: Wir stellen diese und sieben weitere Locations vor, der den Tag der Tage unvergesslich macht. Nach den Location-Tipps folgt ein kleiner Ratgeber zum Einstieg in die konkrete Hochzeitsplanung, der auch den entscheidenden Hinweis für eine glückliche Hochzeitsparty beinhaltet: Es-muss-nicht-alles-perfekt-sein!

Hochzeitslocation sucht Brautpaar

„Wie habt ihr eigentlich geheiratet?“ Die Hochzeit ist einer dieser Anlässe, der uns ein Leben lang begleitet. Wie und wo man feiert ist ein Statement, das man nicht nur für sich und seinen Liebsten oder seine Liebste setzt, sondern für die Familie und irgendwie auch für die ganze Welt. Selbst eine kleine Feier ohne großes Tamtam mit selbst gebastelten Ringen sagt aus, wie ihr zum Ritual aller Rituale in Sachen Liebe steht. Das Ganze sollte also gut überlegt sein, insbesondere die Wahl des Ortes.

Ja-Wort mit Meerblick: Auf Baltrum und im Wangerland kann man am Strand oder auf einer Düne heiraten.

St(r)andesamt mit Meerblick auf Baltrum

Weiße gestrichenes Holz, knallrotes Holzdach, ein langer Steg, der über den Strand führt und rundum Meerblick: Der Alte Badeturm auf Baltrum wurde mit viel Liebe von den Baltrumern restauriert und steht seither als Standesamt zur Verfügung. Besonders romantisch und ruhig ist diese Kuschel-Koje für Ja-Sager, weil er im Bereich einer Schutzdüne liegt. Auf der Hochzeitsfeier kann nach der Zeremonie im Sommer mit den Füßen im Sand getanzt werden – für viele noch immer das denkbar romantischste Hochzeitsszenario überhaupt. Geheiratet werden kann im kleinen Turm direkt oder im größeren Ratssaal Baltrums, der ebenfalls freien Blick auf die Nordsee und die Strände Baltrums ermöglicht und vielleicht etwas Großeltern tauglicher ist.

Wer am Strand Heiraten und nicht extra in die Karibik fliegen möchte, kann auch im Wangerland an der Nordsee seine Traumhochzeit feiern. Die Zeremonie am Privatstrand kostet um die 500 Euro, inklusive Zelt sowie Stühle und Tisch für das Brautpaar und den Standesbeamten.

hochzeit-in-niedersachsen-paar
hochzeitsbraeuche Eheringe
Atmosflair
©Atmosflair
romantische-orte-in-niedersachsen-hochzeit-am-see

Muh! Heiraten auf dem Bauernhof

Wer eine Nacht im Heu schon immer romantisch fand, könnte Gefallen an einer Hochzeit auf dem Bauernhof finden. Auf den alten Gutshöfen haben meist zwischen 150 und 200 Gästen Platz, gefeiert wird in einer ausgebauten Scheune oder im Freien. Das rustikale Flair – unbearbeitete Balken, Fachwerk, knarzende Dielen – erhält durch ein paar Kerzen, Lampions und Lichterketten zusätzlich festlichen Charme, wie das Landhaus Westerhof in der Nähe von Harburg zeigt. Preislich müsst ihr hier mit einer Raummiete von bis zu circa 1.000 Euro rechnen.

Urbane Hochzeit in Niedersachsen: Das geht zum Beispiel im GOP Varieté in Bremen.
©GOP Varieté

Wedding Goes Urban

Stadtmenschen leben urban und wollen oft auch genau so feiern. Kurze Wege, viele Lichter, das Rauschen der City – hat eben auch eine gewisse Romantik. Egal, ob ihr eine kleine gemütliche Hochzeit oder eine mit mehr als 250 Gästen feiern wollt: In der City ist, deshalb mögt ihr sie schließlich, alles möglich. Urbane Lounge-Atmosphäre unter hohem Dach bietet die Alte Stadthalle Melle in Osnabrück. Die Raummiete beträgt dort unter 500 Euro. Ausgefallener feiern geht auch: Das GOP-Varieté Theater in Bremen erinnert an die 20er-Jahre à la Babylon Berlin und die kunterbunte Villa Cuba in Göttingen versetzt euch direkt an den Malécon in Havanna.

Jaaaaaaa! Heiraten im Stadion

Als echte Fußball-Fans kommt für euch natürlich auch eine Hochzeit im Stadion eurer Lieblingsmannschaft in Betracht. Ob in Grün-Weiß im VIP-Bereich des Bremer Weserstadions oder in der Volkswagen Arena in Wolfsburg mit Blick aufs Spielfeld: Spielerherzen werden hier noch höher schlagen. 

Danach kann die Party richtig los gehen, denn in den riesigen Stadien könnt ihr teilweise bis zu 800 Gäste unterbringen. Nur ganz günstig wird es wohl nicht, wenn man nicht sich dort nicht nur trauen, sondern auch feiern möchte. Zwar beträgt die Raummiete beim SV Werder Bremen “nur” bis zu 500 Euro, meistens kommen aber etliche Zusatzkosten wie Getränkepauschalen, Catering oder auch Dekoration und DJ on top.

Wen laden wir eigentlich ein?

Die Gästeliste kann schnell mal aus dem Ruder laufen. Aber wie entscheidet man, wer eingeladen wird und wer nicht? Zuallererst solltet ihr euch von keinem einreden lassen, wen ihr einladen solltet und wen nicht – auch nicht von euren Eltern. Fühlt euch nicht verpflichtet jemanden einzuladen, wenn ihr die Person gar nicht dabeihaben wollt. Um danach strukturiert festzulegen, wer alles dabei sein soll, legt ihr am besten eine Liste mit drei Kategorien an.

  • Kategorie A: Personen, die auf jeden Fall kommen sollen
  • Kategorie B: Personen, über deren Kommen ihr euch freuen würdet
  • Kategorie C: Personen, die eventuell kommen können

Letztere dienen euch als Nachrücker, da erfahrungsgemäß einige Gäste absagen werden. Wenn eure Liste immer noch zu lang ist, könnt ihr auch einige Personen, wie zum Beispiel den Sportverein, nur zu bestimmten Veranstaltungen wie dem Polterabend oder dem Sektempfang vor der eigentlichen Hochzeitsfeier einladen.

Heiraten an Bord einer Art Deco-Yacht

Direkt an Bremens Weserpromenade liegt die Motoryacht Nedeva, die im Jahr 1930 vom Stapel lief und später zum Hotel- und Eventschiff im Art Deco-Stil umgebaut wurde. „Ja“ kann hier auf dem Sonnendeck gesagt werden. An Bord ist eine unvergessliche Zeremonie im Swing-Stil der 30er-Jahre direkt an der Bremer Schlachte möglich. Doris Duke, J.P. Morgan und Henry Ford sollen schon an Bord residiert und den Komfort der einstigen Luxusyacht, erbaut von der legendären Reederei „New York Launch and Engine Co.“, genossen haben. Bis zu 55 Gäste finden auf dem Hotelschiff Platz und können sich nach der Feier gleich in eine der fünf Kojen fallen lassen. Tipp: Wer die Yacht-Hochzeit stilecht verewigen wissen möchte, bucht den schrägt-schönen Schauspieler, Autor und Dandy-Fotografen Phil Porter, der die Location bestens von diversen Hochzeitseinsätzen kennt. Eines seiner Mottos lautet: „Das innere Auge sieht, wonach das äußere sich sehnt.“ Der Mann schafft es mit seinen Bildern, innere Sehnsüchte sichtbar zu machen.

Heiraten im Wald

Grüner wird’s nicht – Heiraten im Wald

Es duftet nach Tannen, das Gras unter euren Füßen beugt sich dem Wind und hier da scheinen die Sonnenstrahlen durch die Bäume: Im Wald zu heiraten ist eine ganz besondere Erfahrung und auf einer schönen Lichtung besonders symbolträchtig: Hier scheint förmlich der Himmel aufzugehen. Im Wald-Hotel Freigeist in Northeim bei Göttingen könnt ihr eine kleine Zeremonie im Wald mit bis zu 30 Gästen ab 200 Euro buchen und genießen. Alternativ gibt es aber auch eine Vielzahl an schönen Naturschutzgebieten in Niedersachsen, die zumindest für Hochzeitsfotos einladen. Tipp: Für alle „Grobmotoriker und Gefühlsdüsel dieser Männerwelt“ (O-Ton Freigeist) wird hier sogar Hilfestellung beim perfekten Antrag geleistet, der soll schließlich auch unvergesslich bleiben. Das Sepktrum reicht vom Dinner-for-Two mitten im Wald oder gemütlich vor dem knisternden Kamin im Freigeist-Restaurant. Der Service ist natürlich auch für Frauen möglich, die ihm den Antrag auf der Birkenrinde servieren möchten.

„In den Geodom-Kuppelzelten von Atmosflair passt die ganze Hochzeitsgesellschaft – die Trauung kann dann auch am Lieblingsort stattfinden.“
©Atmosflair

Dem Himmel so nah unterm kugelrunden Kuppeldach

Die Gästeliste für eure Hochzeitsliste zusammenzustellen ist eine Nummer für sich. Da gibt es Großtante Emma, entfernte Verwandte aus Frankreich und die Schulkameraden von früher, die man am liebsten alle einladen möchte und manchmal auch muss. Aber auch für große Hochzeiten gibt es in Niedersachsen und Bremen die richtigen Locations – beispielsweise das Atmosflair in Hildesheim. In den sogenannten „Freedomes“, außergewöhnlichen Kuppel-Gebäudekugeln, haben jeweils 150-450 Gäste Platz. Die Partykugeln sind jedoch auch koppelbar, sodass mit bis zu 2.000 Personen auch Mammuthochzeiten gefeiert werden können. Licht- und Tontechnik sind in den kugeligen Bauten besonders ausgefeilt, es sind sogar 360-Grad-Projektionen machbar. In den Atmosflair-Kugeln kannst du ab 69 Euro pro Person feiern. 

Das Schloss Herrenhausen ist ein romantischer Ort in Niedersachsen, an dem man sich fühlen kann, als gehöre man zum Adel.

Einfach mal groß denken – Königin trifft König im Schloss

Erst den Hof machen und dann zur Hochzeit gemeinsam Hof halten: Viele Möglichkeiten, extravagant zu Heiraten bietet das Schloss Herrenhausen aus dem 17. Jahrhundert in Hannover. Die riesigen Fensterfronten des 450 qm großen Festsaals lassen Tages- und Abendlichtstimmung den Raum durchfluten, sehr zur Freude von bis zu 480 Gästen, die hier Platz finden. Durch die großen Glas-Flügeltüren führt der Weg auf den Balkon, mit Blick in die Herrenhäuser Gärten. Eine tolle räumliche Hochzeits-Alternative ist auch die Orangerie, 87 Meter lang und ganze sieben Meter hoch, die einst als Pflanzensaal für kälteempfindliche Gewächse konzipiert wurde. Im Hardenbergschen Haus könnte in kleinerer Runde im Gewölbekeller getafelt werden. Alle Varianten haben eines gemeinsam: Sie sind königlich.

„Originelle Bands für die Hochzeit in Niedersachsen kann beim bei SofaConcerts buchen – auch ins eigene Wohnzimmer.“
©Henrik Wiards / SofaConcerts

Der Lockruf des Sofas

Lust auf eine kleine Hochzeit mit nur wenigen Gästen in wirklich privatem Rahmen? Wo könnte es persönlicher oder privater sein als auf dem heimischen Sofa oder dem der besten Freundin oder des besten Freundes? Oder ihr macht es gleich John Lennon und Yoko Ono nach mit einem Bed-in mit Ja-Wort in den eigenen vier Wänden: Give Love a Chance! Die Leute hinter Sofa Concerts vermitteln euch für diese Art der Feier die passende Band, die kein Problem damit hat, in der kleinsten Hütte aufzuspielen. Kleiner Tipp: Vielleicht ladet ihr eure Nachbarn ein?!

„Hochzeitslocation in Niedersachsen mit PS: Im Classic Car Loft wird zwischen Oldtimern gefeiert.“

Mit Vollgas ins Eheglück

Für Automobil-Fans, die den Flair des Großen Gatsby lieben, gibt es eine ganz besondere Location: Im Classic Car Loft in Hannover feiert ihr mit bis zu 50 Gästen zwischen englischen und deutschen Oldtimern – auf Anfrage gibt es sogar ein Whiskey-Tasting. Wenn ihr mit bis zu 100 Gästen plant, könnt ihr auf die Oldtimerwerkstatt mit angrenzender Lounge ausweichen. Wer den Werkstatt-Bezug bis ins Detail ausreizen möchte, kann sich die Häppchen des Flying Buffets in metallenen Werkzeugkästen servieren lassen.

Planung ist die halbe Hochzeit

Bevor ihr euch auf ein genaues Datum für eure Feier festlegt, überlegt euch am besten zuerst, in welchem Jahr und Monat ihr feiern möchtet, die Anzahl der Gäste, die Art der Location und legt euer Budget fest. Danach könnt ihr euch auf die Suche nach einem Ort machen, der finanziell und von den Kapazitäten her passt. Rechnet ungefähr mit 100 bis 200 Euro pro Gast für Einladungen, Essen, Trinken und Dekoration. Fragt am besten direkt nach freien Terminen bei der Location eurer Wahl und reserviert eure Wunschtermine. Danach könnt ihr auch mit euren Liebsten (nahe Verwandte und enge Freunde) abklären, ob diese an den Terminen auch Zeit haben. Denkt dran: Je mehr Gäste ihr dabei zu Rate zieht, desto schwieriger wird es sein, einen passenden Termin für alle zu finden. Sicherheitshalber solltet ihr daher schon ein Jahr vorher mit euren Planungen beginnen.

PrivatRenteGemeinsam alt werden…

Location: Check! Und nun?

Mit dem Festlegen des Hochzeitsorts habt ihr schon viel geschafft – jetzt kommt aber nochmal ordentlich Arbeit auf euch zu:

Deko! Überall Deko!

Eine Hochzeit ohne Deko? Kommt nur für die wenigsten in Frage. Deshalb könnt ihr bei vielen Locations direkt Deko-Artikel dazu buchen – natürlich gegen Aufpreis. Sharing is caring: Generell könnt ihr viele Deko-Artikel, Besteck, Geschirr und Stühle auch leihen, statt sie zu kaufen. Wenn ihr DIY-Fans seid, werdet ihr wahrscheinlich selbst losbasteln. Doch Achtung: Auch das Material kann ins Geld gehen. Wer mit Blumenarrangements plant, kann sich rechtzeitig ein Angebot bei der Floristin der Wahl erstellen lassen, damit dieser Faktor fest eingeplant werden kann.

Kurz gesagt:

Diese Punkte solltest du nicht vergessen:

  • Legt unbedingt ein Budget fest, damit finanziell nichts aus dem Ruder läuft.
  • Bittet eure Liebsten frühzeitig um ihre Unterstützung bei den Vorbereitungen oder der Feier selbst.
  • Der Termin am Standesamt kann erst 6 Monate im Voraus gebucht werden. Seid also am erstmöglichen Buchungstermin bereit.
  • Die Location hingegen sollte bereits 1 Jahr vor der Feier gebucht werden.
  • Habt einen Plan B, falls ihr mit Sonnenschein plant und die Sonne es sich dann doch anders überlegt.
  • Nehmt euch auf eurer Feier auch Zeit für euch als Paar – das ist immerhin euer Tag.
  • Und ganz wichtig: Es muss nicht alles perfekt sein!

Wer soll das bloß alles essen?

Ganz wichtig bei einer Hochzeit: das Essen. Möchtet ihr lieber ein Buffet oder ein Menü? Ist beim Caterer eine Getränkepauschale dabei? Die Kosten fangen hier ab 75 Euro pro Person an. Und natürlich darf eure Hochzeitstorte nicht fehlen. Denkt nur dran: Je pompöser die Torte, desto pompöser auch der Preis. Wünscht euch doch einfach eine kleine Torte und bietet zusätzlich ein Kuchenbuffet an, das vielleicht eure Liebsten mit vorbereiten können.

Bei der Gestaltung der Tische und Sitzplätze bei einer Hochzeit in Niedersachsen sind viele Hochzeitsbräuche zu beachten

Tischlein deck dich – Gästlein setz dich

Wenn es um die Sitzordnung auf eurer Hochzeit geht, solltet ihr euch zuerst überlegen, ob ihr eine freie Platzwahl oder eine festgelegte Ordnung möchtet. Wenn jeder einen festen Platz vorab zugeordnet bekommt, hat das den Vorteil, dass zu Beginn kein Gewusel entsteht, allerdings ist das auch mit mehr Arbeit verbunden. Überlegt euch bei dieser Variante, welche Gäste sich schon kennen oder gleiche Interessen haben, damit ein Gespräch entstehen kann. Ältere Personen sollten nicht in der Nähe der Musikanlage platziert werden, da ihnen das schnell zu laut werden könnte.

Habt ihr erstmal eine Sitzordnung festgelegt, solltet ihr einen Tischplan erstellen, der zeigt, wo welcher Tisch mit welcher Nummer steht. Dadurch verhindert ihr, dass eure Gäste unnötig lange alle Tische ablaufen müssen. Denkt dann aber auch daran, die Tische deutlich zu nummerieren. Und falls ihr Sorge habt, dass sich zwei nebeneinander sitzende Gäste nicht den ganzen Abend etwas zu erzählen haben: Nach dem Essen mischt sich die Hochzeitsgesellschaft meist sowieso durch.

Jetzt InformierenFinde deinen persönlichen Berater vor Ort!

Aktuell spannend

Aktions-Themenwelt Leben & Sicherheit

Der Sinn des Lebens ist leben - das haben schon Goethe und Casper erkannt. Warum dann an morgen denken? Unbeschwert lebt es sich einfach besser. Heute und auch übermorgen. Hier sind einige Themen, die es einleuchtend machen, deine Zukunft abzusichern.

Auch interessant

Weitere Themen