Frühling an der Nordsee: Leuchtturm in den Dünen

Frühling an der Nordsee – die Hot Spots

Du musst nicht bis zum Sommer warten, um ein paar schöne Tage an der Nordsee zu verbringen. Auch im Frühling hat die Küste Niedersachsens einiges zu bieten – draußen, drinnen und irgendwo dazwischen. Na, neugierig? Dann komm mit uns auf Erlebnistour!

Das erfährst Du in diesem Artikel

1. Mit dem Rad an der Küste entlang

Den Wind im Gesicht und das Meer im Blick – das geht nicht nur beim Segeln. Es ist mittlerweile warm genug, dass dir die Hände nicht mehr am Lenker festfrieren, also schnapp dir dein Rad und fahr ans Meer. Oder noch besser: am Meer entlang – zum Beispiel von Norddeich nach Greetsiel. Auf der knapp 20 Kilometer langen Strecke hast du nicht nur eine tolle Aussicht, sondern kannst auch leckeren Seefisch essen, die Zwillingsmühlen und den Störtebeker-Deich besichtigen.

Von Norddeich nach Greetsiel

2. Klimahaus Bremerhaven: Vier Jahreszeiten unter einem Dach

Wenn dir der norddeutsche Frühling allein nicht ausreicht, ist subtropisches Klima nur eine kurze Autofahrt entfernt. Wie das geht? Mit einem Besuch im Klimahaus Bremerhaven. Hier kannst du das Klima von neun verschiedenen Orten auf fünf verschiedenen Kontinenten am eigenen Leib erleben. Von der Nordsee über die Arktis in den Regenwald – eine Weltreise an nur einem Tag. Das lohnt sich!

3. Fit in den Frühling: Thalasso an der Nordsee

Thalasso kommt vom altgriechischen Wort für „Meer“ und ist gleichermaßen Heil- und Wellnessanwendung. Neben Meeresluft und Salzwasser nutzen Thalasso-Therapeuten auch Algen, Sonne, Sand und Schlick, um deine Haut zu verwöhnen und dein Immunsystem zu stärken. Der Frühling ist der perfekte Zeitpunkt für ein Thalasso-Wochenende an der Nordsee: Das Wetter ist noch angenehm mild und die Touristenzahl überschaubar. Thalasso-Zentren gibt es in Niedersachsen auf Norderney und Spiekeroog.

4. Spaßbad und Saunaparadies: nautimo Wilhelmshaven

Ist die Nordsee noch zu stürmisch, bleibt nur das Hallenbad. Doch wer will schon langweilig Bahnen ziehen, wenn er eine riesige Erlebniswelt haben kann? Direkt an der Küste, in Wilhelmshaven, liegt das nautimo mit 750 Quadratmetern Wasserfläche, Rutschen, Wellness- und Spaßbereichen. Wenn du es lieber warm als feucht magst: Direkt nebenan wartet eine große Saunawelt auf dich. Von Salzgrotte bis Erlebnisaufguss gibt es hier jede Menge Entspannungsmöglichkeiten.

Tipp

Es gibt verschiedene Special-Sauna-Events, zum Beispiel Candlelight-Sauna für Paare, Baby-Sauna oder das russische Banja-Saunaritual mit Birkenzweigen, Wodka und Käsehäppchen.

5. Typisch norddeutsch: Ein Familienausflug zum Hofladen

Wenn du es ländlich und handfest magst, wie wäre es dann mal mit einem Einkauf im Hofladen: Kartoffeln frisch vom Feld, Marmelade und Likör aus eigener Herstellung und natürlich auch Fleisch und Käse von den Hoftieren. Entlang der ostfriesischen Nordseeküste gibt es etliche Bauernhöfe; viele davon haben rustikale Hofläden oder verträumte Hofcafés, in denen du zum Beispiel während einer Radtour Pause machen und ein bisschen mit der Bäuerin klönen kannst. Auf dem Hof von Familie Sauer dürfen die Kinder sogar beim Einsammeln der Eier helfen oder Ponys striegeln – perfekt für einen Familienausflug an einem sonnigen Frühlingstag.

Frühling an der Nordsee: Pärchen kauft im Hofladen Obst und Gemüse
Einkaufen mal anders: Im Hofladen gibt es tolle regionale Produkte.
Frühling an der Nordsee: Leuchtturm in den Dünen

Sicher unterwegs

Falls beim Weltentdecken doch mal ein Unfall passiert, ist es gut, einen starken Partner zu haben. Mit einer Unfallversicherung brauchst du dir im Ernstfall keine Gedanken machen. Du konzentrierst dich aufs Gesundwerden, wir sorgen dafür, dass dein Unfall nicht auch noch zur finanziellen Belastung wird. Informationen zur Unfallversicherung für alle aus Bremen und Bremerhaven findest du hier.

Ein Angebot der
VGH ÖVB

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind geschlossen.