add-linearrow-ribbonarrow-right-s-linecheckbox-circle-lineclose-circle-lineclose-linedeezerfacebook-fillinstagram-fillitunesloading-fillmenu-linenext-linepause-lineplay-fillplay-lineprev-linereply-all-linesearch-linespotifysubtract-linetwitter-fillvolume-mute-linevolume-vibrate-lineGroupyoutube-fill

Familienaktivitäten Niedersachsen: Vergiss es, Sofa!

Es ist dunkel, es ist kalt und einiges geht gerade sowieso nicht. Wer das Abenteuer sucht, wird es aber nicht unbedingt auf dem heimischen Sofa finden. Außerdem stehen die Kinder absprungbereit vor den Erwachsenen und fragen: „Was machen wir heute?“. Raus gehen, klar, aber wohin? Was gibt es noch neben dem grandiosen Erlebnis-Zoo Hannover, dem spektakulären Science Center phaneo oder dem rasanten Heide-Park? Hier sind Ideen für kleine und große Niedersachsen und Bremer, die Neues entdecken wollen.

Lisa Vogt Redakteurin JetztLosleben VGH
von Lisa Berendes3 Dezember, 2021
Familie macht Ausflug draußen im Schnee
Das Wichtigste in 60 Sekunden

Runter von der Couch? Gar nicht so einfach, wenn es drinnen so kuschelig ist. Um dem familiären Lagerkoller vorzubeugen, könnt ihr euch auf einige Aktivitäten freuen, über die ihr vielleicht noch nie nachgedacht habt. Wie wäre es zum Beispiel damit, mit Pfeil und Bogen Wikingerschach zu spielen? Oder einfach mal selbst Fossilien aus dem Boden zu schürfen, anstatt Dokus darüber im Fernsehen zu schauen? Es gibt Kurse, bei denen ihr lernt, eure eigene Wurst herzustellen und Outdoor Escape Games, die euch durch die Innenstädte Niedersachsens scheuchen – verrückt oder? Wer noch mehr Abenteuer sucht, für den ist vielleicht die 1.000 Meter lange Baumschwebebahn eine geeignete Familienaktivität. Ansonsten könnt ihr euch in Hannover eine eigene Graffiti-Zoo-Route zusammenstellen oder im Dangaster Watt die Drachen steigen lassen – das ist nämlich nur im Herbst und Winter erlaubt.

Treffsicher: Wikingerschach (und mehr) mit Pfeil und Bogen

Die Älteren denken beim Bogenschießen oder beim Bogensport zunächst an Robin Hood oder Winnetou und seine Schwester Nscho-tschi. Die Kinder an die Helden aus „Die Tribute von Panem“ und „Merida“. Irgendwie ist das Schießen mit Pfeil und Bogen positiv besetzt, doch den wenigsten ist klar, dass jeder es selbst ganz einfach in Niedersachsen und Bremen ausprobieren kann. Vorteil: Der Sport ist alterslos, man kann mit sechs oder auch mit 90 Jahren beginnen.

Bogenschießen mit Kindern als Freizeitaktivität in Niedersachsen oder Bremen

Geschult werden beim Zielen und Schießen das Körpergefühl, Balance und Koordinationsfähigkeit. Viele Aktive beschreiben das Bogenschießen sogar als meditativen Sport. Insbesondere Kinder, die viel am Computer sitzen, üben mal wieder den Blick in die Weite und haben die Chance, eine gewisse Frustrationstoleranz aufzubauen, denn nicht jeder Schuss sitzt.

Tierische Attrappen machen Bogenschießen als Outdoor-Aktivität für Familien im Winter interessant

Geschossen wird nicht nur im Stehen auf feste Ziele, sondern es geht auch über einen Natur-Parcours oder quer durchs Gelände, in dem teilweise sogar bewegte Attrappen versteckt sind. Der Bogenpfad am OutdoorCenter Harz führt euch durch ein urwüchsiges Gelände voller Spuren des historischen Bergbaus mit vielen Gräben und Wasserstollen. Wenn ihr mit Pfeil und Bogen unterwegs seid, könnt ihr große und kleine Wildtier-Attrappen an 22 Stationen erspähen. Tickets könnt ihr online oder vor Ort buchen, ihr bekommt eine Score-Karte und dann geht‘s schon auf die ca. 3,5 km lange Runde.

In der Bowhunter World in Laatzen wird sogar Wikingerschach mit Pfeil und Bogen gespielt. Dabei handelt es sich um eine abgewandelte Version des Ursprungsspiels. Die Spielsteine und das Spielfeld sind dabei erheblich größer und das Ziel ist es, die Bauern mit Pfeilen zu Fall zu bringen. Schnupperkurse im Bogenschießen werden in Laatzen ab 12 Jahren angeboten.

Zwei junge Mädchen haben Spaß beim Bogenschießen als Outdoor-Aktivität

Im Bogenschieß-Center in Wolfenbüttel kann man den Sport, der Muskeln und Konzentration schult, auch im Winter ausprobieren. Toll: Winter-Geburtstagskinder können im Bogenschieß-Center ihren großen Tag feiern. Die Partygesellschaft lernt zunächst die Basics und schießt dann mit Pfeil und Bogen auf ganz unterschiedliche Ziele. Highlight bei vielen Kinderparties: die Jagd auf die königlichen Mäuse. Übrigens: Das Center liegt im Naturpark Elm-Lappwald, der aus dicht bewaldeten Höhenzügen, Grünland, Mooren und Salzwiesen besteht. Er bietet Familien ein spannendes Naturerlebnis. Auch die kultur- und erdgeschichtlichen Besonderheiten des Gebietes sind eine Entdeckung Wert.

Junges Mädchen hat Spaß beim Bogenschießen als Outdoor-Aktivität

Übrigens: Wer sich Sorgen hinsichtlich der Gefahren ausgefallener Sportarten für Kinder macht, sollte einen Blick in die Unfallstatistik werfen. Wie bei Erwachsenen auch, passieren die meisten Kinder-Unfälle im Haushalt. Etwa 60 Prozent der Unfälle von Kindern ereignen sich in der eigenen Wohnung oder im häuslichen Umfeld. Die typischsten Unfälle: Stürze vom Bett, Wickeltisch oder einer Aufstiegshilfe, Verbrennungen und Verbrühungen, Ausrutschen, Unfälle mit Kabeln und Schnüren. Viele Eltern halten den Straßenverkehr für das größte Unfallrisiko für Kinder. Dieser sorgt bei Kindern bis fünf Jahren tatsächlich jedoch nur für sieben Prozent der Unfälle. Wer sich und seine Familie entsprechend absichern möchte, dem hilft die pri­va­te Un­fall­ver­si­che­rung, fi­nan­ziel­le Fol­gen von in der Freizeit zugezogenen Ver­let­zun­gen zu tra­gen und schnell wie­der auf die Bei­ne zu kom­men.

UnfallversicherungSo sichert ihr euch und eure Familie ab, falls es zu schweren Unfällen in der Freizeit kommen sollte!

Hammerhart: Fossilien und Mineralien bergen

Glück auf für Hobby-Paläontologen: Bei Outdoor Hannover sind Kinder ab fünf Jahren mit mindestens einem Erwachsenen in einer Mergelgrube in Misburg/Anderten unterwegs, um nach Fossilien zu suchen, sie zu bergen und mit nach Hause zu nehmen.

Kind zeigt Steine die es beim Fossiliengraben als Outdoor Familien Aktivität gefunden hat

Ihr benötigt natürlich festes Schuhwerk und Bergungsmaterial – Hammer, Eimer und eine Schutzbrille. Falls ihr das nicht habt, ist das kein Hindernis, denn ihr könnt das notwendige Bergungsmaterial vor Ort zur Verfügung gestellt bekommen. Die Zeitreisen in vergangene Epochen dauern drei bis sechs Stunden und kosten für Erwachsene € 15/€ 25 (6 Std.) und für Kinder bis acht Jahre € 8/€ 13 (6 Std.).

Der Arbeitskreis Paläontologie Hannover bezeichnet das Buddeln und Graben in Misburg übrigens als zahl- und artenreich. Interessantere Funde sollen sich durch Zerlegen größerer Sandblöcke oder systematischen Abbau in den Schichten machen lassen.

Fossilienfund beim Familienausflug

Dort sollen unter anderem Seeigel, Korallen, Brachiopoden, Ammoniten, Schwämme, Muscheln und Belemniten zu bergen sein. Was Belemniten sind? So nennt man fossile Kopffüßer, die bereits vor etwa 358 bis vor 66 Millionen Jahren existierten. Ihre am meisten zu findenden fossilen Skelett-Elemente werden auch „Donnerkeile“ oder „Teufelsfinger“ genannt. Belemniten sehen ein bisschen so aus wie kleine Tintenfische. Wer weiß, vielleicht könnt ihr ja einen Teufelsfinger mit nach Hause nehmen? Tipp: Jetzt im Winter solltet ihr an warme Kleidung und Handschuhe denken und auch daran, dass ihr beim Graben nass werden könnt. Wer mit dem Auto anreist, sollte deshalb kuschelige Wechselklamotten dabei haben.

Saugut: Selbst Wursten

Immer mit der lila Kuh zu kommen, wenn es darum geht, Kindern mal den Ursprung unserer Lebensmittel nahezubringen, ist ein alter Hut. Aber welches Kind weiß schon, wie Wurst gemacht wird – und welche Eltern haben sie tatsächlich schon einmal mit eigenen Händen angepackt, die Herstellung der Wurst auf dem Teller?

Wurst auf Gabel zeigt erfolgreiches Ergebnis dieser außergewöhnlichen Familienaktivität

In der Faulenstraße 69 in Bremen bekommt ihr garantiert Wurstfinger: Der Kurs „Wursten – Grundlagen der Bratwurstherstellung“ an der Volkshochschule zeigt, wie das Fleisch verarbeitet wird, um nachher in der Hülle zu landen. Ob die aus dem Dünndarm des Schafes, des Schweins oder aus ganz etwas anderem besteht? Auch diese Frage wird im Wurstseminar beantwortet. Kinder und auch Eltern lernen dabei jede Menge neuer Vokabeln: „wolfen“ zum Beispiel. Auch Kneten, Abschmecken und Abfüllen gehört zum Programm. In der Wurst-Manufaktur erfahren alle, was eine gute handwerklich hergestellte Wurst ausmacht und warum sie keine Zusatzstoffe braucht. Die eigene Wurst wird dann natürlich auch selbst gewürzt. Im Kurs wird auch ein zur Bratwurst passender Salat zubereitet sowie ein Dip.

Im Fenster der Fleischerei sind die Ergebnisse des gemeinsamen Wurstmachens zu sehen

Nächster Termin: 31. Januar 2022, 17:30-21:15 Uhr. Kursgebühr inkl. Kosten für Lebensmittel: € 34 pro Wurstmacher. Auch die Kochschule Oldenburg hat immer wieder Wurst- und Grillseminare im Angebot. Auf ins Wurst-Case-Szenario!

Vogelfrei: Über Baumwipfeln schweben

Zunächst geht’s ab auf die Waage: Wer vom Großen Burgberg zum Baumwipfelpfad schweben will, muss mindestens 20 Kilo und darf höchstens 120 Kilo schwer sein. Stimmt das Körpergewicht, geht’s ab in den gut fest gezurrten Sitzgurt der Flyline. Diese Baumschwebebahn lässt euch 1.000 Meter den Burgberg hinunter schweben.

Mädchen hat Spaß an der Familienaktivität Waldwipfelbahn

Dabei erlebt ihr atemberaubende Ausblicke direkt vom Startturm aus zum höchsten Berg des Harzes, dem Brocken. Durch alte Eichen und Buchen schwebend geht es dann den Burgberg in Serpentinen hinunter. Der Wald ist hier bei 12 bis 15 Kilometern pro Stunde zum Greifen nah. Ihr seht das Kalte Tal, folgt den Niedersächsischen Landesforsten, dem Nationalpark Harz und dem Baumwipfelpfad. So oder jedenfalls sehr ähnlich müssen sich die Vögel hier fühlen. Im Winter 2021 und 2022 ist die Bahn täglich von 10-16 Uhr geöffnet. Die Familienkarte (2 Erw. und 2 Kinder (4-17 J.) kostet € 49.

Frau hat Spaß an der Familienaktivität Waldwipfelbahn

Auch der Baumwipfelpfad ist im Winter von 10-16 Uhr geöffnet. Der einen Kilometer lange Höhenpfad beherbergt 18 Plattformen und 50 verschiedene Erlebniselemente, Ruhestationen und Info-Inseln. Führungen wie „Nachts in den Wipfeln“, „Mythos Baum“ oder die „Wundersame Welt der Bäume“ vertiefen für Kinder und Erwachsene einzelne Naturaspekte. Eine schöne Idee: Im Dezember 2015 wurde der Wurzelpfad eröffnet, ein bodennahes und unterirdisches Pendant zum Wipfelpfad.

Der Waldwipfelpfad für familienfreundliche Outdoor-Aktivitäten von oben

Rätselhaft: Entkommen in freier Wildbahn

Indoor Escape Games haben wir euch bereits in diesem Artikel vorgestellt. Aber was ist mit Outdoor-Spieleabenteuern, bei denen es ums geschickte Entkommen geht? Die Spielsets von YouEscape schicken euch auf mysteriöse Touren in Quedlinburg, Goslar, Werningerode und Braunlage.

Schloss in Weningerode wird als Teil eines Outdoor-Escpape Games Schauplatz dieser spannenden Familienaktivität in Niedersachsen

Alles beginnt mit sonderbaren Begegnungen auf dem Marktplatz, es werden Weiße Hexen in Wernigerode verfolgt und verschwundene Freunde gesucht. YouEscape verspricht, dass seltsame Ereignisse die Suchenden auf ihrer Reise in den Harz begleiten und sie schnell verstrickt sind in eine rätselhafte Mission. Undurchschaubare Verstrickungen sind zu entwirren, Rätsel zu lösen und Hinweisen zu folgen.

Outdoor Escape Game in einer verschneiten Altstadtkulisse bietet sich als Familienaktivität in Niedersachsen im Winter an

Dabei ist Teamwork der Schlüssel zum Erfolg. Die jeweilige Stadt kann dabei in den einmaligen Outdoor-Abenteuern ganz neu kennen gelernt werden.

Die Escape Games, bei denen zwei bis acht Personen gut zusammenhalten müssen, sind kinderwagentauglich, dauern um die drei bis vier Stunden und sind für Aktive ab 12 Jahren konzipiert. Das Gute an den Sets: Sie funktionieren im eigenen Tempo, Zeitlimits gibt es nicht, das macht sie besonders familientauglich. Die Spiele sind schön verpackt und eignen sich auch prima als Weihnachtsgeschenk!

Zum Brüllen: Asphalt-Zoo Hannover

Ein fliegender Affe am Raschplatz, die bunte Unterwasserwelt (Aufgabe für die Kinder: Findet Nemo!) in der Unterführung in der Kopernikusstraße, das Kekse verschlingende Krümelmonster in der Lister Straße, die Möwe mit geöffnetem Riesenschnabel in der Walderseestraße oder der Drache an der Glockseestraße: Die Graffiti- und Straßenkunst in Hannover steckt voller wilder Tiere.

Tier-Graffiti in Hannover ist Teil der Tour als spannende Familienaktivität
Foto: HMTG, Falk/Heise

Diesen Outdoor-Zoo könnt ihr mit euren Kindern auch im Winter bei knackigen Temperaturen erkunden, denn der Vorteil dieses Asphalt-Tiergartens ist, dass es immer nur ein paar Schritte zur nächsten Tränke mit heißem Kakao sind.

Löwen-Graffiti in Hannover ist Teil der Tour als spannende Familienaktivität
Foto: HMTG, Falk/Heise

Eine Wilde-Tiere-Route für eure Kinder könnt ihr euch bequem bei Visit Hannover zusammenstellen, denn dort sind die schönsten Street-Art-Fundstücke und Graffitis zusammengefasst. Tipp: In einem nahegelegenen Fußgänger-Tunnel oder gleich in der Unterführung in der Kopernikusstraße (siehe oben) kann die ganze Familie mal herrlich Dampf ablassen und Rudel-Brüllen üben – dort hallt es nämlich so richtig schön nach.

Erhebend: Drachen über Dangast

„Bei uns gibt es Winter unplugged“, sagt die nette Dame in der Kurverwaltung Dangast/Varel. Das Örtchen Dangast liegt am Rande des Jadebusens und ist eines der ältesten Nordseebäder Niedersachsens. Alte Fischerhäuser, im Hafen schaukelnde Segelboote – der kleine Badeort hat etwas Beschauliches, besonders im Winter.

Der Sandstrand ist schön breit und zwei Kilometer lang. An ihm ist im Herbst und Winter das erlaubt, was im Sommer verboten ist: Drachen steigen lassen! Die bunten Flugkörper lassen sich übrigens auch ganz einfach in einer Familien-Bastelsession selbst aus Papier bauen und bemalen, bei Geolino gibt’s eine Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Ein Familienausflug ins Watt ist eine tolle Outdoor-Aktivität für den Winter

Eine weitere Besonderheit: In Dangast gibt es das sogenannte Schlickwatt, in das man schon mal bis über die Waden einsinken kann. Es ist ganz schön anstrengend, da durchzuwaten, macht aber Matsch-Fans einen Riesenspaß. Falls es schneit, gibt es noch einen weiteren Grund, mit der Familie nach Dangast zu touren. Hier im platten Norden, wo man eigentlich nicht rodeln kann, geht jedoch genau das: Genügend Schnee vorausgesetzt, bietet der Deich am Dangaster Siel eine Spitzen-Rodelbahn.

Auch interessant

Weitere Themen