add-lineclose-linedeezerfacebook-fillinstagram-fillitunesloading-fillmenu-linenext-linepause-lineplay-fillprev-linesearch-linespotifysubtract-linetwitter-fillGroupyoutube-fill

Die besten Escape Rooms: Wie kommen wir hier raus?

Auf der leuchtenden Digitalanzeige der Wanduhr läuft die Zeit gnadenlos rückwärts. 30, 29, 28… Mit jeder Sekunde schlägt dein Herz lauter, während du verzweifelt versuchst, die Zahlkombination aus dem aufgeweichten Tagebuch in Morsezeichen zu übersetzen. 17, 16, 15… In einer Ecke des scheinbar immer enger werdenden Raumes erklingt ein lautet Klick. Aufgeregte Hände tasten in dunklen Ecken, bis ein kurzer jubelnder Aufschrei signalisiert, dass das Geheimfach aufgespürt wurde. 10, 9, 8… Hektisch wird dir ein unscheinbarer Schlüssel in die Hand gedrückt. Mit mehr als nur einer Schweißperle auf der Stirne machst du das Schlüsselloch ausfindig, das ihr vor zwanzig Minuten in der Tapete entdeckt habt. 4, 3, 2… Du drehst, es klickt erneut und die Tür öffnet sich. Auf der Uhr steht die letzte Sekunde wie festgemeißelt. Ihr habt gewonnen.

Lisa Vogt Redakteurin JetztLosleben VGH
von Lisa Vogt8 November, 2021
Frau in Astronautenkostüm versucht Rätsel an Armatur des Escape Rooms zu lösen

So oder so ähnlich können sich die finalen Sekunden eines Escape Rooms anfühlen – zumindest die eines guten. Aber aus einem Meer an Angeboten die herauszusuchen, die mehr bieten als einen kleinen Raum mit Shabby-Chic-Möbeln und ein paar künstlichen Spinnenweben, ist nicht so einfach, wie man vermuten würde. Denn zum Nachteil der Betreiber, die in die Gestaltung und Story jede Menge Liebe stecken, kommt ein umfassender Einblick in beides einem Spoiler gleich, der dir Überraschung und Spielspaß verderben könnte. Wie also sollst du bei dreizeiligen Teasern und ohne aussagekräftige Bilder der Location herausfinden, welche Escape Rooms sich wirklich lohnen? Musst du gar nicht. Wir haben für dich die Foren und Blogs eingefleischter Ausbrecher durchforstet und stellen dir die coolsten Räume vor, die Niedersachsen und Bremen laut ihnen zu bieten haben.

Wie funktioniert ein Escape Room?

Escape Rooms sind speziell eingerichtete Räumlichkeiten, die im Sinne einer zugrundeliegenden Story dekoriert wurden und voller Requisiten, Ablenkungen und geheimer Knöpfe und Fächer stecken. Eure Gruppe wird gemeinsam in einem oder mehreren dieser Räume eingesperrt und hat eine vorgegebene Zeitspanne zur Verfügung, um wieder „auszubrechen“. Dafür müssen in Zusammenarbeit Rätsel gelöst und versteckte Hinweise in den Räumlichkeiten entdeckt werden. In den meisten Fällen werdet ihr währenddessen von einem Spielleiter beobachtet oder begleitet, der euch durch die Story führt und Hinweise geben kann, wenn ihr feststecken solltet. Gewonnen habt ihr, sobald ihr den Escape Room verlassen habt.

Kneipen und irische Drachen

Location: Braunschweig

Spieler: 4-10

Dauer: 60 min

Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Beim Escape Game „Dragons of Dublin” findet ihr euch in der zwielichtigen Ecke des Dubliner Hafenviertels wieder. In den Kulissen des Pubs „Murphy’s“ treiben sich zwar keine echten Drachen, dafür aber bekannte Gesichter der irischen Gangster-Szene herum. Zwischen einem dubiosen Besitzer, einem ehemaligen Inspektor und anonymen Hinweisen auf ein unaufgeklärtes Verbrechen wühlt und rätselt ihr euch durch die Geheimnisse der Kneipe. Dabei muten Atmosphäre und Raumgestaltung wie die Kulissen eines echten Filmsets an (das der authentischen Sorte). Die Requisiten, eingespielte Audios, Story und schlüssigen Rätsel konnten auch erfahrene Escape-Room-Enthusiasten überzeugen. Wenn ihr also Lust auf eine 60-minütige Reise ins irische Gangster-Paradies der 60er Jahre habt – ab nach Braunschweig!

Tipp: In Hannover habt ihr die Möglichkeit, mit „Murphy‘s‘ Pub“ den ersten Teil der Story zu spielen. Keine Angst, für das Verständnis von „Dragons of Dublin“ braucht ihr ihn nicht und auch was Kulisse und Rätsel angeht, kann er nicht ganz mit seinem Nachfolger mithalten. Als Einstieg für Escape-Rooms-Anfänger lohnt sich der Escape Room in Hannover aber trotzdem.

Rollenspiel-Ausbruch

Location: Göttingen

Spieler: 2-5

Dauer: 60 min

Altersempfehlung: ab 14 Jahren, in Begleitung Erwachsener ab 10 Jahren

Wir hätten den härtesten Knast der Welt nicht unbedingt in Göttingen vermutet, aber vielleicht beruht diese Einschätzung auch nur auf fehlender Erfahrung in kriminellen Gefilden. „Zellenblock-C“ hat uns jedenfalls eines Besseren belehrt. Die Story ist im ursprünglichen Sinne eines Escape Rooms denkbar einfach: entkommt! Doch im Gegensatz zu anderen Ausbruch-Szenarien im Prison-Break-Stil, habt ihr hier die Möglichkeit, verschiedene Rollen zu übernehmen. Einige von euch werden in orangefarbene Overalls gesteckt und bekommen eine Tour ihrer Zellen, während die anderen… Ja, das haben auch bisherige Spieler noch offengelassen, um euch den Spaß nicht zu verderben. Worauf ihr euch jedoch verlassen könnt: Hier kommt es noch mehr auf Teamwork an als in anderen Escape Rooms.

Ein Blick in die 50er

Location: Osnabrück

Spieler: 2-7

Dauer: 60 min

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Der Ingenieur und Erfinder, um den es in der Story des Escape Rooms geht

Als Zeitreisende werdet ihr ins Osnabrück der 50er Jahre geschickt. Denn während in der heutigen Zeit die Klimakrise die Zukunft der Menschheit bedroht, wurde dort bereits 1958 ein klimaneutraler Treibstoff entwickelt – von einem Ingenieur des ehemaligen Osnabrücker Automobilherstellers Karmann. Eure Aufgabe in „Die verbotene Entdeckung“ ist es, die Vergangenheit zu verändern und ihn und seine Erfindung vor der Wut der Ölindustrie zu bewahren.

Dafür rätselt ihr in einem detailverliebten Setting voller Original-Requisiten aus den Fünfzigerjahren. Die lokal-historisch eingebundene Story wird von Escape-Room-Testern für ihre Überraschungsmomente und ein filmreifes Finale gelobt. Außerdem erwartet euch im Raum eine ganz besondere Art der Spielleiter-Kommunikation, die die Illusion einer Zeitreise durchgängig aufrechterhält. Auf euer Raum- und Zeitgefühl werdet ihr euch allerdings nicht mehr verlassen dürfen.

In der Welt von Assassin’s Creed Pyramiden erforschen

Location: Nienburg

Spieler: 2 oder 4

Dauer: 70 min

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

In Nienburg habt ihr die Möglichkeit, die VR Escape Rooms von Ubisoft zu spielen, zum Beispiel „Escape the Lost Pyramid“. Als Forschergruppe müsst ihr hier aus einer längst vergessenen Pyramide fliehen – in der Welt des Videospiel-Klassikers Assassin’s Creed Origin. Das heißt, ihr werdet mit Virtual Reality Brillen und Controllern ausgestattet und könnt nach einem kleinen Tutorial und der Gestaltung eurer Avatare in eine weitlaufende virtuelle Umgebung abtauchen.

Die Pyramide bietet euch endlose Gänge und riesige Hallen, deren Detailreichtum schon so einigen Spieler ins bewegungslose Starren versetzt hat. Der Fokus liegt dabei darauf, eure Umgebung zu erforschen, herumzuklettern und in der virtuellen Welt miteinander zu kooperieren. Das Niveau der Rätsel, die es auf dem Weg zu lösen gilt, ist deshalb auch für Anfänger gut machbar. Durch die Möglichkeiten, die ein Virtual Reality Escape Game bietet, erlebt ihr eine Umgebung, mit der selbst die authentischsten analogen Escape Rooms nicht mithalten können. Deshalb empfehlen auch Analog-Ausbrecher, die keine selbstbekennenden Videospiel-Fans sind, diese Erfahrung auf jeden Fall zu machen.

Achtung: Wenn du starke Höhenangst hast, ist dieser Escape Room vielleicht nichts für dich. In diesem Fall ist der Realismus der virtuellen Kletterpartien ein Nachteil.

Echter Horror

Location: Braunschweig

Spieler: 4-10

Dauer: 60 min

Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Deutschland ist nicht unbedingt für den Grusel-Faktor seiner Escape Rooms bekannt. Und zugegebenermaßen: Eingefleischte Horrorhaus-Gänger werden auf „Morrah Island“ vielleicht nicht in blanke Panik versetzt werden. Aber für Normalsterbliche reicht das Erlebnis definitiv für Angstschweiß und weiche Knie.

Tür des Morrah Island Escape Rooms mit Blutflecken

Auf „Morrah Island“ werdet ihr in einer verlassenen Klinik eingesperrt, in der mehr als nur einsame Schreie vermuten lassen, dass etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Eine dunkle Macht erschafft dort Kreaturen, die euch nicht unbedingt wohlgesinnt sind. So weit, so gruselig. Doch das Besondere im Gegensatz zu anderen „Horror“ Escape Rooms: Das Setting ist über mehrere Raumabschnitte hinweg authentisch und die Jump-Scares gut gewählt. Dadurch punktet der Raum in Sachen Atmosphäre auch bei Profis. Ihr dürft also mehr erwarten als ein paar aufgeklebte Blutspritzer und die aussortierte Halloween-Deko der letzten Party.

Der längste Escape Room Europas

Location: Holzminden

Spieler: 4-15

Dauer: 60 min

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Aus einer stillgelegten Raiffeisen-Lagerhalle wurden vor einigen Jahren 400 m² Aktionsfläche und zwei insgesamt 140 Meter lange Bergwerksstollen. Das so entstandene Bergwerk Holzminden bietet euch ein Abenteuer Escape Game, das hinsichtlich der Location weltweit Konkurrenz sucht. Hier fühlt sich die Bezeichnung Escape „Room“ definitiv falsch an. In Dunkelheit, Dreck und Enge müsst ihr euch an Hindernissen vorbei und um verwinkelte Ecken herum von einem Raum in den nächsten rätseln. Je nachdem, welche Mission ihr wählt, geht es dabei darum, eine Rakete zu zünden oder ein Geheimlabor zu stürmen. Der eigentliche Charme des Escape Games liegt laut erfahrenen Testern jedoch tatsächlich in der körperlichen Konfrontation mit den engen Gängen des Bergwerks.

Tipps für den Besuch im Bergwerk Holzminden:

  • Festes Schuhwerk
  • Ungeliebte Klamotten
  • Keine Angst vor engen Räumen oder Dunkelheit

Dein Spiele-Enthusiasmus kann dich durchaus mal an deine körperlichen Grenzen bringen – gerade, wenn es darum geht, durch dunkle Spalten zu kriechen oder versteckte Hinweise ans Tageslicht zu befördern. Vergisst du in deiner Übereifrigkeit jedoch die geltenden Sicherheitsbestimmungen oder Warnhinweise und verletzt dich daraufhin, kann das nicht nur körperlich, sondern auch finanziell schwerwiegende Folgen haben. Denn die gesetzliche Versicherung zahlt bei Unfällen, die in deiner Freizeit passieren, nicht. Deshalb solltest du dich rechtzeitig absichern – mit einer privaten Unfallversicherung.

UnfallversicherungWeil auch Unfälle in der Spielewelt realen Folgen haben.

Lebende Puppen?

Location: Bremen

Spieler: 2-6

Dauer: 60 min

Altersempfehlung: ab 16 Jahren, ab 10 Jahren in Begleitung Erwachsener

Das könnte zumindest aus euch werden, wenn ihr es nicht schafft, euch aus den Fängen des wahnsinnigen Puppenspielers zu befreien, der euch entführt hat. Dass „Der Puppenspieler“ nicht immer wahnsinnig war und was ihn dazu trieb, euch einzusperren, erfahrt ihr mit der ausgeklügelten Backgroundstory, die sich im Laufe des Spieles immer weiter entfaltet.

Doch nicht nur deshalb wird der Escape Room von erfahrenen Spielern empfohlen. Das liebevoll gestaltete Setting im Steampunk-Stil erschafft darüber hinaus eine fantasievolle Atmosphäre, die euch ganz in die Welt zwischen Wahnsinn und Geheimnissen eintauchen lässt.

Die Wundertüte

Location: Obernkirchen

Spieler: 3-6

Dauer: 60 min

Altersempfehlung: ab 14 Jahren

Eine Wundertüte, die ist der Escape Room „Das Geheimnis des Bermuda Dreiecks“ allemal. Ihr macht euch auf den Weg nach Florida, um dort gemeinsam mit einem Professor eine Forschungsreise ins Bermuda Dreieck anzutreten. Und dann? Mehr wissen wir nicht – außer, dass der Raum verdammt gut sein soll.

Wilde Küste symbolisiert Mission des Escape Rooms

Keine Fotos oder Reviews verraten uns das Setting und wir müssen uns ganz auf die begeisterten Stimmen der Escape-Room-Enthusiasten verlassen, die dieses Erlebnis bereits hinter sich haben. Was den Raum so besonders macht? Eine große illusorische Überraschung gleich zu Beginn, die es so in Deutschland wohl bisher nicht gab.

Außerdem loben Profis die Atmosphäre, die durch die passende Haptik von Requisiten und sogar Bodenbelägen geschaffen wird. Während die Story euch durch spannende und humorvolle Momente führt, dürft ihr euch darüber hinaus auf ein ganz besonderes Finale und Outro freuen. Was genau das bedeutet? Wissen wir nicht, aber vielleicht hast du – wie wir – Lust, es herauszufinden.

Die Nummer Eins

Location: Braunschweig

Spieler: 4-10

Dauer: 60 min

Altersempfehlung: ab 18 Jahren

Das geheime Elixier“ findet sich immer wieder in den deutschland- und zum Teil sogar weltweiten Top-Listen der Spielerzusammenschlüsse oder Review-Blogs. Für uns ist dieser Escape Room deshalb die unangefochtene Nummer Eins in Niedersachsen und Bremen.

Warum die ganze Begeisterung? Auf eurer Suche nach der Rezeptur eines seltenen Elixiers stoßt ihr in den Wäldern Wolfenbüttels auf eine einsame Jagdhütte. Die bietet euch ein Spielerlebnis über mehrere Etagen und mit ständig neuen, versteckten Räumlichkeiten. Und das Ganze mit so hochwertigen Requisiten und atmosphärischem Setting, dass Realität und Spiel nur schwer zu unterscheiden sind – eine Kulisse, die selbst erfahrene Escape-Fans reihenweise sprachlos macht. Die innovativen Rätsel überraschen ebenso wie die mit ihnen verbauten Mechanismen.

Übrigens: Die Altersbeschränkung rührt nicht vom Gruselfaktor des Escape Rooms her. Tatsächlich ist der Raum in einer Kooperation mit Jägermeister entstanden. Aber keine Angst, ihr werdet dort keine Werbetafeln oder ähnliches entdecken – lediglich der Titel lässt vermuten, wie die Marke in die Story dieses Escape Games eingebunden wurde…

Für die Kleinen: Escape-Spiele für zuhause

Die meisten, der hier vorgestellte Escape Rooms, sind standardmäßig ab vierzehn Jahren freigegeben. Viele von ihnen heißen aber auch jüngere Spieler willkommen, solange sie von Erwachsenen begleitet werden. Bist du allerdings auf der Suche nach einem Krimi- oder Exit-Abenteuer, das ihr auch mit euren kleinsten Ausbrechern spielen könnt, bieten sich Escape-Spiele für zuhause an. Hier gibt es keine strengen Zeitlimits und viele Angebote, die sich speziell an jüngere Kinder richten. Dabei müsst ihr euch selbstverständlich nicht aus eurem eigenen Wohnzimmer befreien. Stattdessen werden Schatztruhen geknackt oder Brettspielfiguren freigerätselt.

Auch hier lohnt es sich, sich an den Spieletipps erfahrener Tester zu orientieren, denn die Auswahl ist riesig. Auf dem Blog von Escape Maniac findet ihr eine aktuelle Liste von Escape-Game-Empfehlungen für verschiedene Altersgruppen.

Auch interessant

Weitere Themen