add-lineclose-linefacebook-fillinstagram-fillloading-fillmenu-linenext-lineprev-linesearch-linesubtract-linetwitter-fillGroupyoutube-fill

Deutsche Influencer

4 neue Wege, um eine Community aufzubauen

Ob wir Fans sind oder nicht: Influencer sind allgegenwärtig. Wer sich die erfolgreichsen Influencer Deutschlands ansieht, merkt schnell, dass viele Inhalte eher austauschbar sind. Was dabei leider untergeht: Auch Influencer, die mit ihrer Reichweite eine wirkliche Message vermitteln möchten, werden immer beliebter. Und dafür muss man nicht mal in Berlin aufgewachsen sein. Wir stellen dir vier deutsche Influencer aus Niedersachsen vor, die nicht nur deutschlandweit erfolgreich sind, sondern von denen du auch noch einiges lernen kannst. Wer danach richtig Lust bekommt, auch seiner eigenen Stimme Gehör zu verschaffen, für den haben wir zum Abschluss noch paar Tipps.

Redakteurin Annika Adler
von Annika Adler8 Januar, 2021
Als Influencer Community aufbauen
© Dominik Butzmann
Das Wichtigste in 60 Sekunden

Die Welt der Influencer ist lange nicht mehr so einseitig, wie sie es einmal war. Zwar sind die finanziell erfolgreichsten häufig auch die, die die Klischees der Branche bedienen, aber vier deutsche Influencer zeigen uns, dass es auch anders geht. Nachhaltig Reisen ohne großes Budget, Selbstliebe finden, politisch aufklären oder Normen aufbrechen: Es gibt einiges, was wir von ihnen lernen können. Auch, wie du dich selbst in einer überfluteten Social Media Welt langfristig beweisen kannst.

Ein Blick auf „Influencer Deutschland“

Was als unbeschwertes Hochladen von Videos oder Fotos im Internet angefangen hat, ist mittlerweile zum großen Business geworden. Influencer haben nicht nur die Welt der sozialen Medien fest im Griff, sie sind inzwischen auch zu den Gesichtern großer Marken geworden, kreieren ihre eigenen Produktlinien und sind Stargäste auf Events, die früher nur Filmstars vorbehalten waren.

Auch in Deutschlands Influencer-Szene ist das nicht anders: Am erfolgreichsten sind Accounts, wie sie die Influencer-Klischees nicht stärker bedienen könnten: Allen voran Lisa und Lena, die aus ihrer ursprünglichen musical.ly-Karriere mittlerweile über 15 Millionen Follower auf Instagram und 11 Millionen Follower auf TikTok gemacht haben. Dafür haben die beiden 18-Jährigen, von den Medien gern als “Deutschlands bekannteste Zwillinge” betitelt, sogar die Schule abgebrochen. 

Ebenfalls seit den Anfängen von „Influencer Deutschland“ eine Größe: Lifestyle- und Beauty-Influencerin Bibi Claßen aka BibisBeautyPalace. Sie ist die Deutsche mit den meisten Abonnenten auf Youtube und auch auf Instagram verfolgen fast 8 Millionen Menschen ihr Leben – Haustouren, Familienalltag und Unterhaltungsvideos zwischen eigenen Beauty-Produktlinien und jeder Menge Kooperationen.

Ähnlich sieht es bei Dagmar Kazakov, Dagi Bee, aus. Auch sie wurde durch lebensnahe Vlogs und Beautytipps bekannt und hat mittlerweile neben ihrem Klamotten-Label DGISHP auch ihre eigene Beauty-Marke Beetique und sogar ein digitales Musiklabel aus dem Boden gestampft. Insgesamt folgen ihr knapp 12 Millionen Menschen auf verschiedenen Plattformen.

Aber mit dem Erfolg kommt auch die Kritik. Nicht selten wird Influencern vorgeworfen, ihre Funktion als Werbepartner auszunutzen oder eine oberflächliche Scheinwelt zu erschaffen, in der unrealistische Lebensstile oder (Körper-)Ideale vermittelt werden. Dabei wird jedoch häufig außer Acht gelassen, dass die Welt der Influencer noch einiges mehr bietet. Pet- und Plantfluencer, Body-Positivity- und Nachhaltigkeits-Blogger oder DIY-Experten: Sie alle entsprechen nicht unbedingt diesem stereotypischen Bild und stellen sich zum Teil sogar bewusst dagegen.

Davon gibt es auch in „Influencer Deutschland“ einige. Und nicht jeder von ihnen muss in Berlin Kreuzberg aufgewachsen sein, um Erfolg zu haben. Nachfolgend stellen wir dir vier deutsche Influencer aus Niedersachsen vor, die es geschafft haben. Und uns gleichzeitig noch eine wichtige Message vermitteln.

Vier deutsche Influencer mit Message

Marie und Jan

Marie und Jan kommen ursprünglich aus Hildesheim und sind seit mittlerweile 10 Jahren ein Paar. Seit 2017 reisen die beiden außerdem gemeinsam um die Welt und halten ihre Erfahrungen in Bildern und Videos fest. Dabei verfolgen sie über Instagram und Youtube hinweg inzwischen fast 120 Tausend Menschen. Trotzdem sind sie nicht die klassischen Travel-Blogger: Sie thematisieren Nachhaltigkeit, geben Einblick in ihre vegane Ernährung auf den Reisen und erklären, wie sie solche Roadtrips mit ihrem Studium vereinbaren können. Auf die Frage einer Followerin, ob die beiden vorhaben, Karriere zu machen, schreiben sie: “Wir haben festgestellt, dass wir sehr wenig Geld zum Leben brauchen und uns Glück wichtiger ist als materieller Reichtum.” 

Wer also nach Tipps sucht, wie man auch neben dem Studium und ohne großes Budget die Welt erkunden kann und dabei auf seinen ökologischen Fußabdruck achtet, der ist bei den beiden richtig aufgehoben.

Male Geers

Male, die ursprünglich aus Hameln kommt, hat die Themen Selbstliebe und Nachhaltigkeit zu ihrem Aushängeschild gemacht. Sie spricht über ihre Reise zu einem positiven Selbstbild und was ihr auf diesem Weg geholfen hat, teilt aber aber ebenso Rückschläge und Zweifel. Mit diesen sehr persönlichen Einblicken hat sie es sich zum Ziel gesetzt, auch anderen auf diesem Pfad Unterstützung zu bieten. Und das funktioniert: Über 60 Tausend Menschen folgen ihr auf Instagram, viele weitere lesen ihren Blog, lauschen ihrem Podcast und profitieren von der großen Community, die sie mittlerweile aufgebaut hat.

Dabei kommen Themen wie Body-Positivity, Periode, Verhütung oder achtsames Verhalten als geistige Haltung aber auch dem eigenen Körper gegenüber zur Sprache. Die Kritik an problematischen Normen, die zum großen Teil auch durch Social Media vermittelt werden, spart sie ebenfalls nicht aus. 

Daneben findest du bei ihr Tipps zu veganer Ernährung und Kosmetik oder Möglichkeiten, deinen eigenen Müll zu reduzieren. Wenn du dir zum Ziel gesetzt hast, dich etwas mehr mit dir selbst auseinander zu setzen und/ oder einen nachhaltigeren Lebensstil finden möchtest, kannst du dich bei Male auf jeden Fall inspirieren lassen.

Ann-Christin Kahler 

Ann-Christin arbeitet ebenfalls ganz offen gegen Klischees und Normen. Und zwar unter anderem in der Landwirtschaft. Die 26-Jährige hat bis Ende 2020 als Digital Specialist und Agrarscout in Niedersachsen gearbeitet und in diesem Kontext Landwirten die neuesten Technologien im Ackerbau vorgestellt. Seit Januar 2021 arbeitet sie nun bei einem der größten Unternehmen im Agrarhandel im Verkauf und engagiert sich schon länger ehrenamtlich bei der Feuerwehr. Dass sie als Frau in diesen Domänen eine Besonderheit ist, ist ihr bewusst. Aber nicht nur Geschlechtervorurteile möchte sie durch ihre Social Media Präsenz abbauen.

Genauso wichtig ist es ihr, die schönen Seiten des Landlebens zu zeigen und den Bereich der Landwirtschaft für junge Menschen zugänglicher und attraktiver zu machen. Ann-Christin sieht sich selbst weniger als Influencerin, sondern viel mehr als Gesicht der Landwirtschaft auf Social Media. Sie gibt Tipps zur Ausbildung, dem Jobeinstieg und spricht auch ganz offen darüber, dass sie ihr Studium abgebrochen hat und wie sie damit umgeht. Neben Infos zu den wichtigsten landwirtschaftlichen Geräten, mit denen sie tagtäglich zu tun hat, gibt sie außerdem spannende und private Einblicke in die Arbeit und den Alltag auf dem Hof ihrer Eltern. Knapp 45 Tausend Menschen folgen ihr deshalb mittlerweile auf Instagram.

Louisa Dellert

Louisa Dellert ist eine der bekanntesten niedersächsischen Influencerinnen. Fast eine halbe Million Follower auf Instagram, ein eigenes Ladengeschäft mit zugehörigem Onlineshop für nachhaltige Produkte und eine Buchveröffentlichung sprechen für sich. 

Und sie hat auch einiges zu bieten: Louisa interviewt regelmäßig hochrangige politische Persönlichkeiten, klärt über Umweltschutz, aktuelle Politik und Feminismus auf und gibt Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag. Außerdem setzt sie sich kritisch mit der Welt der sozialen Medien auseinander. Unter anderem auch deshalb, weil sie selbst in ihren Anfängern als Fitness-Influencerin psychisch und körperlich unten den Ansprüchen gelittet hat, die ihr vermittelt wurden. Davon geprägt steht sie jetzt für Body-Positivity und Selbstliebe ein. Sie diskutiert Meinungsfreiheit und Hass im Netz und möchte ihren Followern dabei helfen, sich von gesellschaftlichen Normen zu lösen. 

Damit deckt Louisa viele Themen ab, die die Menschen gerade in Krisenzeiten wirklich beschäftigen. Wir können also nicht nur einiges von ihr lernen, sondern ihre Story macht auch Mut, als Influencer tiefer zu tauchen und nicht nur an der Oberfläche herumzuschwimmen: Louisa und andere Influencer beschäftigen sich mit kritischen Themen jenseits des schönen Scheins und sind damit richtig erfolgreich.

PrivatRenteAuch Influencer müssen vorsorgen…

Du willst Influencer werden? So funktioniert es wirklich

Deutsche Influencer können also einiges mehr als nur unterhalten und verkaufen. Und sie zeigen uns, wie man arbeiten muss, um sich in der übersättigten Social Media Welt zu behaupten. Worauf du also achten solltest, wenn du deine Präsenz in den sozialen Medien nutzen und selbst Influencer werden willst, haben wir dir hier kurz zusammengefasst. 

Überleg dir, was du sagen möchtest und welchem Thema du dich widmen möchtest:

Prank-Videos und Shopping-Hauls gibt es genug. Such dir eine Message, hinter der du wirklich stehst und die dich von der Masse abhebt. So verringert sich nicht nur deine Konkurrenz, deine Follower sind auch viel interaktionsfreudiger, wenn sie sich für dasselbe Thema interessieren und deine Motivation, Inhalte zu kreieren, steigt. 

Sei authentisch

Du musst nicht dein gesamtes Privatleben mit deiner Followerschaft teilen. Aber stecke ein bisschen deiner Persönlichkeit in deine Posts und Inhalte. Sprich über Dinge, die dich beschäftigen – positive wie negative – und setze nicht einfach die fröhliche Social Media Maske auf. So kannst du eine ganz andere Art von Beziehung mit deiner Community schaffen.

Verpacke deine Inhalte ansprechend

Inhalte sind wichtig, auf jeden Fall. Aber vergiss dabei nicht, sie ansprechend zu verpacken. Schöne Bilder oder Illustrationen machen deinen Account attraktiver und sorgen dafür, dass mehr Leute sich damit auseinandersetzen, die deine Inhalte vielleicht noch gar nicht kennen. Der erste Eindruck zählt. Vergiss dabei aber nicht, dass Ästhetik nicht bedeutet, ein perfektes Image zwischen Filtern und Photoshop zu erschaffen. Auch hier gilt: Authentizität macht den Unterschied.

Interagiere mit Leuten, die das gleiche beschäftigt

Aller Anfang ist schwer. Insbesondere wenn du deinen Account gerade erst erstellt hast, solltest du keine Wunder erwarten. Um Leute auf deinen Content aufmerksam zu machen, hilft es aber, bei ähnlichen Accounts Präsenz zu zeigen, mitzudiskutieren und auch mit deiner bereits gewonnen Followerschaft regelmäßig zu interagieren. Wenn du für deine Themen brennst, kommt das von ganz alleine. Aber auch bei allem, was du abseits von Posts oder Stories von dir gibst, solltest du auf die Qualität achten. Plumpe “Like-for-Like”- oder “Schaut meinen Account an”-Kommentare schaden mehr, als dass sie helfen. Nur wenn die Leute von sich aus auf dich aufmerksam werden, kannst du mit langfristigen und engagierten Followern rechnen.

Sei dir bewusst, auf was du dich einlässt

Für viele erscheint der Job eines Influencers auf den ersten Blick sehr attraktiv. Gutes Geld, ein Post am Tag, soziale Anerkennung. Trotzdem solltest du nicht unterschätzen, wie viel Zeit die Produktion deines Contents, die Interaktionen mit Followern und die Organisation potentieller Werbepartnerschaften in Anspruch nehmen kann. Nicht selten sind Influencer 10 Stunden täglich am Handy oder Laptop und müssen danach noch Fotos oder Videos produzieren. Außerdem sind deine Werbeeinnahmen und -geschenke meist nicht steuerfrei. Solltest du also aus deiner Social Media Präsenz finanzielle Vorteile ziehen, musst du dich selbständig melden und da gibt es einiges zu beachten. Außerdem sind nicht alle Menschen im Netz unbedingt deine Unterstützer, auch wenn du der Meinung bist, dass deine Message die richtige ist. Je mehr Leute dein Profil kennen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, auch negative Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Sich davon zu distanzieren, besonders wenn es persönlich wird, kann extrem schwierig sein – das wissen auch unsere vier deutschen Influencer zur Genüge.

Jetzt InformierenFinde deinen persönlichen Berater vor Ort!

Aktuell spannend

Aktions-Themenwelt Leben & Sicherheit

Der Sinn des Lebens ist leben - das haben schon Goethe und Casper erkannt. Warum dann an morgen denken? Unbeschwert lebt es sich einfach besser. Heute und auch übermorgen. Hier sind einige Themen, die es einleuchtend machen, deine Zukunft abzusichern.

Auch interessant

Weitere Themen