#

Dein Niedersachsen-Roadtrip: 3 Routen mit viel Abwechslung

Meer, Kultur oder Action – worauf hast du am meisten Lust? Wir haben drei Roadtrips durch Niedersachsen für dich zusammengestellt. Jede der Strecken kannst du locker an einem Tag bewältigen. Wenn du dir ein bisschen Zeit zum Entdecken nimmst, hast du allerdings mehr davon. Für das ultimative Urlaubsfeeling plane am besten eine oder zwei Übernachtungen pro Trip ein.

Roadtrip 1: Immer an der Nordseeküste entlang

Deinen Roadtrip entlang der Waterkant startest du in Emden. Die erste Etappe bringt dich nach Wilhelmshaven. Unterwegs hast du viele Möglichkeiten, einen Abstecher an den Strand zu machen. Hier einen Drachen steigen lassen, da ein Fischbrötchen essen und dort eine Wattwanderung – lass dir einfach Zeit. In Wilhelmshaven gibt es eine schöne Strandpromenade, ein Marinemuseum und ein Aquarium mit mehr als 300 verschiedenen Arten von Meerestieren. Abends kannst du im Pumpwerk die Sau raus lassen. In dem alten Industriegebäude finden regelmäßige Konzerte nationaler und internationaler Künstler statt. Hier geht’s zum Programm.

Gut ausgeschlafen kannst du dann Bremerhaven ansteuern. In der Küstenstadt, die streng genommen gar nicht zu Niedersachsen gehört, hast du die Wahl zwischen einem Ausflug in den Zoo am Meer, das Auswandererhaus oder das Klimahaus. Für den Hunger zwischendurch: In der Fischräucherei Franke gibt es nicht nur herrlichen Fisch auf der Speisekarte, du kannst auch an regelmäßigen Koch-Workshops teilnehmen und erlebst hautnah, wie Fisch geräuchert wird.

Bei deinem Küsten-Roadtrip darf natürlich auch Cuxhaven nicht fehlen – einer der Klassiker unter den Urlaubsorten an der Nordsee. Von dort aus erreichst du bei einer Wattwanderung oder mit dem Pferdewagen die Insel Neuwerk. Für Romantiker und Schiffsliebhaber lohnt sich ein Abstecher zur Alten Liebe. Der tatsächlich alte Anleger und Wellenbrecher wurde 1733 erbaut und dient heute als Aussichtsplattform: Genieße die Weiten der Nordsee oder bestaune internationale Pötte bei der Durchfahrt.

Freunde rennen vom Auto zum Meer am Strand
Die Nordseeküste kann im Sommer so einiges.

Die drei Must-haves auf diesem Roadtrip

  • Sonnenbrille & -creme im Sommer
  • Alte Kleidung für ‘ne Wattschlacht
  • Strandoutfit je nach Wetter

Vorbereitung für deinen Roadtrip

  • Auto besorgen: Du hast keinen eigenen Wagen? Bei Car-Sharing-Anbietern kannst du dir stressfrei ein Auto für deinen Roadtrip leihen, wenn es dich auf die Straße zieht. Spielst du ohnehin mit dem Gedanken, dir ein Auto zuzulegen, erfährst du hier, worauf du achten solltest.
  • Auto checken: Damit du unterwegs keine böse Überraschung erlebst, prüfst du vor dem Losfahren am besten den Reifendruck, den Ölstand und die Beleuchtung am Fahrzeug. Wie das geht, erfährst du hier.
  • Notfallset einpacken: Kopfschmerzen, Mückenstiche und Übelkeit können dir schnell die gute Laune verderben. Nimm also eine kleine Notfallausrüstung für alle Fälle mit. Ein Verbandskasten ist in Deutschland Pflicht und sowieso mit an Bord.
  • Für den richtigen Soundtrack im Auto sorgen: Roadtrip und gute Musik gehören unbedingt zusammen. Stell dir eine Playlist zusammen, die unterwegs für gute Laune sorgt. Du bist nicht alleine im Auto? Dann such etwas raus, bei dem alle mitgrooven können.
  • An Snacks und Getränke denken: Fast Food und Tankstellen-Kaffee? Wenn du darauf keine Lust hast, nimm dir leckere Alternativen von zu Hause mit. Bei Essen und Trinken findest du inspirierende Rezepte für unterwegs.
  • Bequem anziehen: Drückende Schuhe und zu enge Jeans sind spätestens nach ein paar Stunden hinterm Steuer ungemütlich. Zieh dich also ganz entspannt an. Wichtigstes Accessoire für lange Sommerfahrten: deine Sonnenbrille.

Roadtrip 2: Städtehopping-Reisen in Niedersachsen

Du hast Lust auf Kultur und möchtest möglichst viele spannende Städte in Niedersachsen entdecken? Dann ist dieser Roadtrip der Richtige für dich. Je nachdem, wo du wohnst, kannst du zum Beispiel in Oldenburg starten. Das Zentrum der charmanten Studentenstadt ist klein, aber fein: Ungewöhnliche Geschäfte, gemütliche Cafés und prunkvolle Bauwerke kannst du hier entdecken. Weiter geht’s! Warum nicht auf deinem Roadtrip den Stadtmusikanten einen Besuch abstatten? Die nächste Station Bremen erreichst du schon in einer guten halben Stunde. Sie bildet zwar ein eigenes Bundesland, liegt aber beim Reisen in Niedersachsen oft auf dem Weg. Auch in der Landeshauptstadt Hannover lohnt sich ein Stopp – wahlweise mit Shopping, Theater, Museum oder Zoo. Von Bremen aus bist du in ungefähr eineinhalb Stunden da. Weiter geht es nach Braunschweig. Wenn du in Hannover noch nicht genug eingekauft hast, kann es hier direkt weitergehen. Mehr Kultur gibt es im Schloss und auf dem Burgplatz. Wenn du nach den mittelalterlichen Gemäuern eine modernere Stadt sehen willst, beende deinen Roadtrip durch Niedersachsen in Wolfsburg. Unter anderem die Volkswagen-Autostadt, das Science Center „phaeno“ und das Planetarium warten auf dich.

Parkanlage mit dem Rathaus Hannover
Kulturausflug nach Hannover: Das Rathaus in voller Pracht.

Die drei Must-haves auf diesem Roadtrip

  • Kamera
  • Reiseführer
  • Notizbuch

Indoor-Abenteuer in Hannover

Schlechtes Wetter? Solltest du auf deinem Roadtrip halt in Hannover machen, gibt es hier zahlreiche Indoor-Aktivitäten für dich und deine Freunde:

  • Kommt beim Lasertag richtig ins Schwitzen
  • Lasst euch beim Springen im Superfly die Endorphine durch den Körper jagen
  • Weckt den Detektiv in euch in einem der zahlreichen Escape Rooms
  • Stärkt euch und euer Konzentrationsvermögen beim Bouldern

Roadtrip 3: Ausflüge in Niedersachsen mit Action und Abenteuer

Du willst mehr Action? Kannst du haben. Diese abenteuerlichen Ausflüge in Niedersachsen treiben deinen Adrenalinspiegel in die Höhe: Im Snow Dome in Bispingen kannst du dich zu jeder Jahreszeit die Piste runterstürzen; Ski fahren, Snowboarden oder Rodeln. Direkt an der Autobahnabfahrt ist das „Verrückte Haus” nicht zu übersehen. Ein kleiner Stopp lohnt sich, wenn bei dir mal alles Kopf stehen soll. Nur etwa 50 Kilometer weiter südlich fühlst du dich im Serengeti-Park nach Afrika versetzt und kannst auf Safari gehen. Dort gibt es sogar verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten „in der Wildnis“. Ganz hoch hinaus geht es noch einmal 50 Kilometer weiter im Süden, und zwar bei einer Ballonfahrt von Hannover aus. Hebe ab und sieh dir die Welt aus einer anderen Perspektive an. Natürlich kannst du bei einem Ausflug in Niedersachsen auch wandern gehen – am besten im Harz. Dafür lenkst du dein Auto von Hannover aus in Richtung Südosten, um den Nationalpark Harz zu entdecken. Neben gemütlichen Spaziergängen kannst du hier natürlich auch deine sportliche Seite ausleben. Ob Radfahren, Wintersport oder Geocachen – informiere dich hier über die Möglichkeiten im Nationalpark Harz. Echte Adrenalin-Freaks kommen im Heide-Park auf ihre Kosten. Ein Blick auf die Website lohnt sich. Hier gibt es regelmäßig neue Angebote und Rabatte für einen Kurzurlaub im Abenteuerhotel oder Holiday Camp.

Indoor-Ski Halle
Ski-Land Niedersachsen? Der Snow Dome macht’s möglich.

Die drei Must-haves auf diesem Roadtrip

  • Feste Schuhe
  • Rucksack
  • Wasserflasche
Frauenhände halten Autosteuer
pp

Rechtsschutzversicherung

Auf dem Roadtrip kann einiges passieren: Es gibt einen kleinen Unfall, bei dem die Schuldfrage unklar ist – und schon droht dir ein Rechtsstreit. Oder du hast eine Autopanne und dein Wagen muss in die Werkstatt. Dort zahlst du eine überteuerte Rechnung und möchtest dich dagegen wehren. Für solche rechtlichen Streitigkeiten bist du mit dem VGH-Rechtsschutz bestens abgesichert – egal ob als Fahrer oder Mitfahrer auf dem Roadtrip.

Hier findest du weitere Infos zur Kfz-Rechtsschutzversicherung der VGH und ÖVB (für alle aus Bremen und Bremerhaven).

Ähnliche Artikel