Die schönsten Ausflugsziele für Tierfreunde in Niedersachsen

Statt immer nur alleine (oder mit Heinz und Gabi) durch den Wald zu laufen, mal Lust auf eine Alpaka-Tour? Statt Kühe wilde Katzen gucken? Kein Problem! In puncto Tiere ist Niedersachsen, auch abseits von Pferden, Schweinen und Co., gut aufgestellt. Wir verraten dir, welche Highlights du als Tierfreund hier nicht verpassen darfst.

Das erfährst Du in diesem Artikel

Alpaka Wanderung in Niedersachsen

Die spuckenden Tiere aus den Hochlagen Südamerikas werden seit einiger Zeit nicht nur als neues Lieblingstier des Internets gefeiert. Sie halten auch immer öfter als gelassene Wandergefährten her. Mit ihnen als friedliche Begleiter lassen sich Niedersachsens Felder, Wälder und Weiden noch mehr genießen. Alpakas sorgen für Harmonie, Gelassenheit und Entspannung. Kurzum: Wandern mit Alpakas ist Wellness für die gestresste Großstadt-Seele. Kein Wunder also, dass es Anbieter wie Sand am Meer gibt.

Alpaka Wanderung in Niedersachsen: Anbieter

Alpakahof Pura Vida
Der Pura Vida Alpakahof liegt in unmittelbarer Nähe des Serengeti Parks in Hodenhagen. Autoreisende aus Hannover fahren über die A7 nach Norden. Den genauen Standort findet ihr hier.

Seelenheil Alpakas
Wer gleich sein Seelenheil findet, hat Glück. Für alle anderen gibt es erst mal eine lange Wanderung durch die Lüneburger Heide. Der Hof liegt südlich von Verden.

Waytalla Alpakasa
Hier bekommst du das volle Alpaka-Rundum-Paket: Zucht, Wanderung und Wolle. Zu finden? Südlich von Stade an der Elbe.

Wild Life

Dass Kühe, Pferde und Schafe in Niedersachsen zu Hause sind, merkt man oft schon am Geruch. Und auch wenn so manche Städter noch von ihrem Anblick erstaunt sein mögen (wow: Kühe sind ja gar nicht lila), du als Normal-Niedersachse kannst getrost auch mal andere Tiere vertragen. Zum Glück hat die Region hier einiges zu bieten. Angefangen vom Serengeti Park bis zum Wildpark Schwarze Berge.

Hier erlebst du Wild Life in Niedersachsen:

Serengeti Park
Der Serengeti Park in Hodenhagen ist Niedersachsens Wildlife-Hochburg. Hier laufen über 1.500 wilde und exotische Tiere durch die Gegend. Zur Safari gelangst du, wenn du von der A7 die Ausfahrt 49 Westenholz nimmst.

Osnabrücker Zoo
Der Zoo in Osnabrück ist über die (Bundes-)Landesgrenzen hinweg ein Begriff. Auch, aber nicht nur, weil es dort tolle rosa Flamingos und eine Wasserrutsche gibt. Strategisch gut gelegen ist eine direkte Anreise aus allen vier Richtungen möglich. Entweder über die B68 oder die B18.

Wildpark Schwarze Berge
Hier in den Schwarzen Bergen geht es zwar nicht exotisch, aber dafür wild zu. Es gibt Bären, Steinböcke, Hirsche u.v.m. Besonders tierfreundlich: Man kann hier sogar eine Tierpatenschaft übernehmen. Hin da! Und zwar über die A7.

Auf den Esel gekommen

Klar, in Niedersachsen setzt man eigentlich eher auf Pferde. Grund genug mal umzusatteln oder zumindest umzudenken. Denn reiten kann man auf den Eseln eher weniger, stattdessen führt man sie am Strick aus. Ein entspanntes Cool-down für gestresste Seelen.

Eselwandern in Niedersachsen

Eselwandern im Harz
Hier geben die Esel den Rhythmus vor. Erkunde gemeinsam mit den grauen Langohren die wunderschönen Wanderwege des Ilsetals im Harz. Anreise am besten über die A36.

Eselwandern in der Lüneburger Heide
Neben Heidschnucken machen sich auch Esel gut in der lila Heidelandschaft. Oberhalb von Amelinghausen betreibt Coach Sonja eine Eselfarm, die du über die B209 erreichst.

Tiere hautnah

Du liebst Tierdokus über giftige Schlangen und gefährliche Löwen? Doch aus nächster Nähe hast du sie noch nie betrachtet? Dann wird es höchste Zeit!
Weit fahren musst du dafür nämlich gar nicht. In Niedersachsen gibt es tatsächlich einen Filmtierpark, in dem du eine private Tieraudienz buchen kannst. Außerdem befindet sich in Schladen die größte private Reptilienfarm. Falls du bei Tieren doch lieber „süß“ statt „Hilfe“ denken willst, auch hier gibt es in Niedersachsen den perfekten Ort: Nämlich das Otter-Zentrum in Hankensbüttel, welches sich dem Artenschutz verschrieben hat.

Tiere hautnah erleben in Niedersachsen

Der Filmtierpark
Näher ran geht nicht. Es warten u.a. die weiße Löwin Snowy, ein schwarzer Panther names Bagira oder die Polarwölfin Layla … Grr! Dahin kommst du über die B191 in Richtung Eschede.

Die Schlangenfarm
Für Freunde von kriechenden Wirbeltieren gibt es ebenso das passende Angebot: das Nordharzer Schlangenparadies in Schladen. Hier kreucht und fleucht es ordentlich. Vogelspinnen, Leguane oder Pythons warten nur auf dich! Du bist schnell da, die Farm ist zentral über die A36 zu erreichen.

Das Otter-Zentrum
Hier in Hankensbüttel am Südrand der Lüneburger Heide hat man extrem gute Sicht auf die possierlichen Fischfänger. Hier gibt es Show-Fütterungen und du kannst zusehen, wie die äußerst experimentierfreudigen Tiere auf Natur-Spielplätzen tollen. Zu ihnen gelangst du über die Bundesstraße 244.

Autofinanzierung: Junger Mann steht neben seinem Auto im Grünen.

Kfz-Versicherung

Auf dem Weg zu den wilden Tieren musst du dich oft durch ebenso wilden Verkehr schlängeln. Und da kann es durchaus mal krachen.

Mit der Kfz-Versicherung der VGH bist du in solchen Fällen vor den finanziellen Folgen geschützt. Du kommst aus Bremen oder Bremerhaven? Hier findest du alle Infos zur Kfz-Versicherung der ÖVB.

Ein Angebot der
VGH ÖVB

Ähnliche Beiträge

Kommentare sind geschlossen.